Fördermittel fließen erneut an den Hagener Seen vorbei

by

Aus dem Programm Grüne Infrastruktur NRW sollten 20 Millionen Euro für die Entwicklung an Harkort- und Hengsteysee fließen. Daraus wird nichts. (…)

Quelle: wp.de

Anmerkung: Liegebänke aufstellen und sich darauf ablichten lassen reicht eben nicht. Baudezernent Grothe sieht laut Bericht „die Stadt dennoch auf dem richtigen Weg“. Dann kann ja nichts mehr schiefgehen.

2 Antworten to “Fördermittel fließen erneut an den Hagener Seen vorbei”

  1. JoeCool Says:

    Wenn was nicht funktioniert, wie etwa Aufzüge in Hohenlimburg, das Vermarkten des ESW Gebäudes, Förderanträge können Sie in Hagen sicher sein, es immer derselbe Name mit im Spiel. Vielleicht sollte die Person einfach mal austauschen.

  2. Hansimäuschen Says:

    “ Stadtspitze “ und ihre unaufhaltsame Erfolgsgeschichte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: