„OB könnte sich einige Meriten verdienen“

by

SPD-Fraktion in der BV Hohenlimburg zur Situation auf den Hagener Wochenmärkten

In Sachen Neues Marktplatzkonzept glaubt Mark Krippner, SPD-Fraktionsvorsitzender in der Hohenlimburger BV an einen verfrühten Aprilscherz der Hagener Stadtverwaltung.

Was war geschehen?

Nach der letzten Erhöhung der Standgebühren vom 1. Januar 2015 um 38 Prozent von € 3,10 auf € 4,30 pro laufenden Meter und Tag sicherte die Stadtverwaltung den Bürgern und den Politikern zu, ein Perspektivkonzept für die Hagener Wochenmärkte zu erarbeiten und vorzulegen.

Ziel: Stärkung der Wochenmärkte in den Stadtteilen.

Die Händler selbst hatten Alarm geschlagen und die Bedingungen auf den zehn Hagener Wochenmärkten als „unflexibel, katastrophal und nicht zukunftsorientiert“ beschrieben. Kritisiert wurde ebenfalls Dezernent Thomas Huyeng, der, so die Händler, „nichts für sie tue.“

Daraufhin wurde die Fachhochschule für Öffentliche Verwaltung mit der Erarbeitung von Lösungsansätzen beauftragt. Die Studie aus 2015/16 gibt folgende Handlungsempfehlungen:

  1. Wiederherstellung der klassischen Wochenmarktoptik (Verzicht auf Textilhändler)
  2. Ermöglichung des Direktverzehrs
  3. Ausweitung der Öffnungszeiten
  4. Intensivierung der Werbung
  5. Privatisierung der Wochenmärkte
  6. Verbesserung der Parksituation.

Als nun vor einigen Wochen die Idee präsentiert wurde, freitags vor der Volme-Galerie einen Feierabendmarkt von 16 bis 20 Uhr stattfinden zu lassen, konnte der Wohlwollende noch meinen, dies sei das Ergebnis der Studie und der Einsicht geschuldet, dass dringend etwas geschehen müsse.

Wie gesagt: die Beschlussvorlage ging klar von Öffnungszeiten von 16 bis 20 Uhr aus.

Doch dann wurde die Katze aus dem Sack gelassen. Am 13. September war u.a. bei FocusOnline – local zu lesen, dass am 22. September erstmals der Frischemarkt der Hagener Wochenmarkthändler stattfindet.

Und die Öffnungszeiten? Entgegen des Beschlusses der Vorlage 0081/2017 vom 16.03.2017 des Haupt- und Finanzausschusses sind diese nun auf einmal: 10 bis 18 Uhr!

Also zeitgleich mit den Wochenmärkten in Wehringhausen, Vorhalle und Hohenlimburg – leider kein Aprilscherz, sondern wieder einmal eigenmächtiges Handeln der Stadtverwaltung an bestehenden Beschlüssen vorbei und zum Schaden statt zur Genesung der Stadtteile.

Noch im Wahlkampf hatte der Oberbürgermeister vollmundig betont, wie wichtig ihm die Hagener Stadtteile sind. Nun, nach drei Jahren im Amt, könnte er seinen Worten endlich Taten folgen lassen und sich tatsächlich als glaubwürdiger Fürsprecher der Stadtteile einige Meriten verdienen, indem er – als erste Maßnahme – diesem eigenmächtigen Treiben ein Ende setzt.

Sollte er sich zum wiederholten Male seiner Verantwortung nicht stellen, wird sich der Rat der Stadt Hagen dieses Themas annehmen müssen.

Eine Antwort to “„OB könnte sich einige Meriten verdienen“”

  1. Allan Qutermain Says:

    Ja, ich gebe es zu,

    ich habe den „Wochenmarkt“ Donnerstags in der Fussgaengerzone

    Haspe mir genauer angesehen.

    Vorne links am Anfang, verkaufte ein Kartoffelhaendler Obst, Gemüse und Kartoffeln.

    Dann kamen 2 Stände, wo man Klamotten und Geldbörsen kaufen konnte. Dahinter war ein Supersuper Händler, der von billigen Zahnarztbesteck, bis zu nach gemachten Schwarzarbeits Friseurscheren, noch so manches Schnäppchen im Verkauf hatte.

    Auf der anderen Seite waren 2 Stände mit Geldbörsen und Handtaschen. 1 Stand mit Honig und Bienen Erzeugnisse.
    1 Fressstand mit Westfälische Gerichte, wie Grünkohl, etc.

    Wenn der neue Market in der Voerderstrasse nicht sein Geschäft nicht nach draußen verlegt hätte, wäre dort eine riesige Lücke gewesen.

    Und das war es mit den Donnerstagmarkt in Haspe.

    Ich kam mir vor, wie auf einen Basar in Ismir aus vergangenen Tagen.

    Heute bevorzuge ich mehr Tunesien und Marokko.😥
    Obwohl die Hoteliers in der Türkei, dort am wenigsten für den Wahnsinnigen vom Bosborus, können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: