58 Fragen an Hagens SPD-Bundestagsabgeordneten René Röspel

by

58 Fragen, die die Bundestagsabgeordneten so noch nie gestellt bekommen haben. Vom ersten Zungenkuss bis zum Wahlprogramm.

Der Bundestagswahlkampf biegt auf die Zielgerade ein. Die Gesichter der Politiker sind allgegenwärtig – und der eine überbietet den anderen beim Phrasendreschen.

Die Stadtredaktion geht einen anderen Weg. Wir haben den Kandidaten von SPD und CDU für den Wahlkreis 138 (Hagen/EN-Süd) – in Anlehnung an die Postleitzahl – 58 Fragen gestellt, die sie so nie gestellt bekommen. René Röspel (SPD) macht den Anfang. (…)

Quelle: wp.de

Anmerkung: Auf dieses Machwerk der WPWR sei nur hingewiesen, weil es exemplarisch zeigt, in welcher Liga dieses Provinzblatt spielt. Obwohl am 24. September eine Entscheidung über die Zukunft der Bundesrepublik Deutschland ansteht, mindestens die der kommenden vier Jahre, entblödet sich diese Gazette nicht, auf billigsten Boulevard herabzusinken.

So antwortet Röspel auf die Frage, was er nach 100 Tagen in der neuen Legislaturperiode erreicht haben will:Ich hoffe, dass wir bis dahin etwas mehr für die Entlastung der Kommunen auf Bundesebene erreicht haben werden.“ Die folgerichtige Nachfrage, was er und seine Partei denn bislang in dieser für die Stadt lebensnotwendige Angelegenheit erreicht haben, fehlt natürlich.

Stattdessen allerlei Klimbim auf Yellow-Press-Niveau. Typisch WPWR halt – Unterhaltung für Dorfbewohner. Und das Blatt droht schon mit Fortsetzungen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: