Briefwahl ist in Hagen beliebt

by

Immer mehr Hagenerinnen und Hagener nutzen die Möglichkeit, ihre Stimmen für die Bundestagwahl per Briefwahl schon vor der dem Wahlsonntag am 24. September abzugeben. So wurden bei der letzten Bundestagswahl 2013 mehr als 22.000 Briefwähler gezählt. Seit Versand der Wahlbenachrichtigungen für die Bundestagswahl 2017 vor rund einer Woche konnten die Mitarbeiter im Hagener Briefwahlbüro bereits 10.400 Briefwahlanträge vermerken.

Wer sich für die Briefwahl entscheidet, weil er am Wahlsonntag nicht im Wahllokal wählen kann oder will, kann den Antrag in einem der Hagener Bürgerämter persönlich, per Brief an Stadt Hagen, Briefwahlbüro, Postfach 4249, 58042 Hagen, über das Online-Formular (Web-Wahlschein), per E-Mail an wahlen@stadt-hagen.de oder per Fax an 02331/207-2424 stellen.

Bürgerinnen und Bürger, die den Web-Wahlschein nutzen und ihn gemäß den Vorgaben sorgfältig ausfüllen, verkürzen die Bearbeitungszeit spürbar. Wer den Antrag dagegen schriftlich, per E-Mail oder per Fax stellt, muss unbedingt darauf achten, neben Vornamen, Nachnamen und Adresse auch das Geburtsdatum anzugeben. Ansonsten kann der Antrag nicht bearbeitet werden und führt zu zeitaufwändigen Nachfragen.

Weitere Informationen rund um die Bundestagswahl 2017 und den Web-Wahlschein finden Interessierte unter www.hagen.de/wahl.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: