SPD Altenhagen für Verkehrsberuhigung

by

Weniger Lärm und erhöhte Verkehrssicherheit

Der SPD-Ortsverein Altenhagen hat den Stein ins Rollen gebracht und sich für eine erhöhte Verkehrssicherheit in Altenhagen eingesetzt.

So wurde zwischen der Altenhagener Straße und dem Aldi- und Edeka-Supermarkt in der Vergangenheit die Geschwindigkeitsbegrenzung durch die Anbringung eines Zebrastreifens und des Verkehrszeichens 274 zur StVO erzielt.

„Die Gegend kann mittlerweile als fußverkehrsfreundlich bezeichnet werden und die Anbringung der Geschwindigkeitsbegrenzung und des Zebrastreifens war die idealste Lösung dafür“, so der Vorstandsvorsitzende des SPD-Ortsvereins Altenhagen, Bernd Schmidt.

Die Beschränkung der innerörtlich zulässigen Geschwindigkeit durch das Verkehrszeichen 274 zur StVO umfasst die Einsatzgrenzen zwischen den Bushaltestellen St. Josefs-Kirche und der Brüderstraße.

Ob die Verkehrssituation weiterhin so bestehen bleibt, ist abzuwarten. „Wir möchten die Gegend noch verkehrsberuhigter gestalten und denken über einen Antrag zur Ausweitung der innerörtlich zulässigen Geschwindigkeit durch das Verkehrszeichen 274 zur StVO nach“, meint Bernd Schmidt.

Auch die Verkehrsverhältnisse rund um das St.-Josefs-Hospital in Altenhagen haben den SPD-Ortsverein Altenhagen zum Handeln bewegt. Sowohl die Infrastruktur als auch die Lärmbelästigung waren zuvor insbesondere für die Bürgerinnen und Bürger in der nahen Umgebung belastend.

Durch die Anbringung verkehrsberuhigter Maßnahmen kann nun auch in diesem Bereich des Stadtbezirks Altenhagen von verbesserter Verkehrsstruktur, erhöhter Verkehrssicherheit und niedriger Lärmbelästigung gesprochen werden.

Advertisements

Eine Antwort to “SPD Altenhagen für Verkehrsberuhigung”

  1. Waldemar Says:

    Schlechte Arbeit @ Doppeltwacholder:
    Hier versucht jemand den Tod einer Frau und die Konsequenzen für sich zu reklamieren und bekommt eine 1:1 Kopie der Pressemitteilung, die schon seit Tagen auf Facebook öffentlich ist. Warum werden Mitteilungen von Krippner und seiner Gefolgerin 1:1 übernommen und nicht kritisch hinterfragt?

    Die WP hat 2013 zu diesem Thema viele Leute befragt, aber keinen Genossen.
    https://www.wp.de/staedte/hagen/unglueck-in-altenhagen-loest-bestuerzung-aus-id8770946.html

    Der Unfalltod der fünffachen Mutter in Altenhagen hat Bestürzung ausgelöst. Vertreter des Altenhagener Forums hatten in der Vergangenheit mehrfach darauf aufmerksam gemacht, dass die Altenhagener Straße erhebliches Gefahrenpotenzial für Fußgänger berge.
    Herr Schmidt und seine Strippenzieher*in sind herzlichst eingeladen mal zu einem Treffen des Altenhagener Forums vorbeizuschauen und sich an Quartiersarbeit zu beteiligen. Dort können sie den aktiven im Stadtteil gerne von Ihren Aktionen berichten, mal sehen ob er sich in der Lage sieht Fragen zu beantworten oder ob er auf ein OK aus Hohenlimburg warten muss.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: