Auszeichnung für Hagener Drei-Türme-Weg steht auf der Kippe

by

Der Drei-Türme-Weg in Hagen ist der einzige Premiumwanderweg in einer Großstadt. Jetzt steht die besondere Auszeichnung auf der Kippe.

Hat die Hagen-Agentur die Weiterentwicklung des Drei-Türme-Weges verschlafen? Das Premium-Siegel des Deutschen Wanderinstitutes für die rund zwölf Kilometer lange Wanderstrecke ist nach drei Jahren abgelaufen. (…)

Quelle: wp.de

Dazu ein Interview:

Hagen-Agentur weist Kritik am Drei-Türme-Weg zurück

Offiziell ist das Premiumsiegel für den Drei-Türme-Weg in Hagen im Juli abgelaufen. Das Deutsche Wanderinstitut gewährt der Hagen-Agentur als Betreiber des Weges eine Karenzzeit bis Ende des Jahres. Unterdessen gibt es kritische Stimmen, dass sich auf dem vor drei Jahren zertifizierten Weg nichts mehr getan habe. Die Hagen-Agentur, allen voran Projekt-Betreuerin Kirsten Fischer, hätte verschlafen, ihre großen Pläne für eine weitere Aufwertung des Weges, der mit nur 40 Punkten ganz knapp das Premium-Siegel erhalten hatte, umzusetzen. (…)

Quelle: wp.de

Anmerkung: Die Antworten der Vertreterin der Hagen-Agentur sind eine Bankrotterklärung. Der Drei-Türme-Weg sah schon vor 50 Jahren so aus wie heute; ausgeschildert vom Sauerländischen Gebirgsverein (SGV). Dazu brauchte er keine Hagen-Agentur als Partner. Die „Installationen“, von denen die Vertreterin der Hagen-Agentur spricht, sind keine Aufwertung, sondern stehen ziemlich sinn- und beziehungslos am Wegesrand. Verschrotten wäre eine zu begrüßende Möglichkeit.

Nach Ansicht der Hagen-Agentur soll dieses in Beton und Blech gehaltene Reklame-Objekt eines Batterie-Herstellers die Attraktivität Hagener Wanderwege steigern. Foto: DW

Interessant wäre die Frage nach dem Betrag gewesen, den die Hagen-Agentur für die Zertifizierung des Weges durch das Deutsche Wanderinstitut auf den Tisch gelegt hat. Das beschreibt den Ablauf der Zertifizierung folgendermaßen:

Der Betreiber eines Wanderweges erteilt einen Auftrag für die Zertifizierung. Dann werden die Wandersiegel-Daten im sorgfältigen Fußdurchgang aufgenommen. Diese Wegeinventur ist allerdings so aufwendig, dass sie nur von geschulten Fachleuten durchgeführt werden kann.

Das klingt nicht gerade nach Schnäppchenpreis.

Die Hagen-Agentur weist in der jüngsten Bilanz für 2015 einen nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag von 1,18 Millionen Euro aus – Tendenz steigend (2013: 725.000, 2014: 919.000 Euro). Laut Gesellschaftsvertrag deckt die Stadt Hagen sämtliche Verluste (bis zu 1,5 Mio. Euro pro Geschäftsjahr) ab, obwohl sie nur 50,08 Prozent der Anteile hält. Die übrigen Gesellschafter, darunter Sparkasse und Märkische Bank, sind dagegen aus dem Schneider.

Dass die Hagen-Agentur im Jahr 2000 nach Angaben im Beteiligungsbericht auch noch ein Fremdwährungs-Swap-Geschäft in Schweizer Franken abgeschlossen hat, wäre dann nur noch das Sahnehäubchen. Die Firma ist allerdings erst Ende 2010 per Ratsbeschluss gegründet worden – auch so eine Merkwürdigkeit.

Advertisements

4 Antworten to “Auszeichnung für Hagener Drei-Türme-Weg steht auf der Kippe”

  1. Elfriede N. Says:

    Es ist mir unbegreiflich, das diese „Agentur“ überhaupt noch weitermachen darf – Pleiten , Pech und Pannen zeichnen dieses Leuchtturm-Unternehmen aus. Man fragt sich, was machen die eigentlich außer Steuergelder verbrennen?

  2. hansimäuschen Says:

    Will nicht sagen, daß jegliche Ergänzung auf dem Drei-Türme-Weg Mist ist, finde jedoch schon die Bezeichnung “ Premium “ albern. aber derartiges liegt im Zeitgeist. Premium hier, Premium da, und dann haben wir ja noch das WP-Online-Portal mit WP-plus,-digital, kurz gefolgt von – premium ( sogar -komplett ), ohne daß inhaltlich Premium auszumachen ist, dafür aber Zuzahlung ( vielleicht ist das Premium ), nach meiner Vermutung ein weiteres WP-Eigentor.
    Brauchen wir eine Zertifizierung, wo es sich, wie bereits geschrieben, schon längst um einen schönen, alten Weg handelt ?- Wer hat denn den Gesellschaftsvertrag ausgehandelt ? Und Swap, war da nicht was ?

  3. Harald Helmut Wenk (@drhwenk) Says:

    beton und stahl sind wenigstens wetterfest, also recht wartungsfrei. die drei türme selbst sind erstaunlich wartungs.- in erneurungsintensiv.
    die verbesserungg des auasblickes per ferngläser isrt auch keine schlechte idee.

    es könnte sicherlich viel mehr getan werden,das ist wahr. die nutzung ist auch erstaunlich schwach, trotz krankenhaus ind nähe. ein spaziegbgangm der gesundheit zuliebe wurde schon von aristoteles empohlen und auch dem programm, den kreislauf einmal am tag im´ schwung z brungen unf geund gesund zu halten verpflichtet, was hundebesitzer mit selbstbetrug inszenieren.

  4. hansimäuschen Says:

    Es erscheint verständlich, zu glauben, einen Elfenbeinturm deshalb nicht verlassen zu können, weil er wie zugemauert wirkt. Jedoch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: