Gedenken reicht nicht – atomwaffenfrei jetzt!

by

Mahnwache am Friedenszeichen am 5. August

Vor 72 Jahren explodierten am 6. und 9. August Atombomben über Hiroshima und Nagasaki und töteten in wenigen Augenblicken Hunderttausende von Menschen. Seit diesen Tagen kennt die Welt den Begriff Massenvernichtungswaffen.

Der Verein HAGENER FRIEDENSZEICHEN lädt am Samstag, den 5. August, ab 11 Uhr zu einer Mahnwache am Friedenszeichen in der Hohenzollernstraße ein. Mit dem Gedenken an die unfassbaren Leiden der Menschen, die bis heute andauern, verbindet der Verein die Forderung an die Bundesregierung, sich dem Beschluss von 122 UN-Staaten für die weltweite Abschaffung der Atomwaffen anzuschließen. Ein erster Schritt wäre der Abzug von 20 Atomraketen, die immer noch in Büchel in der Eifel lagern.

Scheinbar ist die Gefahr der atomaren Hochrüstung aus dem Blickfeld vieler Menschen verschwunden. Dabei ist die Bedrohung nach wie vor groß. Weltweit lagern 16.000 Atomwaffen, davon befinden sich 1.800 Atomwaffen in höchster Einsatzbereitschaft. Darüber hinaus steht ein neues atomares Wettrüsten vor der Tür: „Modernisierung“ und „Lebenszeitverlängerung“ sind die verharmlosenden Tarnbegriffe für diese mörderische Politik. Das Risiko von Unfällen, Cyberattacken, menschlichem Versagen und fehlerhaften Warnsystemen ist untragbar. Jede Initiative zur Abschaffung von Atomwaffen muss unterstützt werden.

Die Stadt Hagen ist Teil einer weltweiten Bewegung für atomare Abrüstung. 1984 hat der Rat Hagen zur atomwaffenfreien Zone erklärt. Im gleichen Jahr trat Hagen dem internationalen Städtebündnis „Bürgermeister für den Frieden“ bei. Seit 2015 wird am 8. Juli – wie in vielen Städten weltweit – die grüne Flagge des Städtebündnisses gehisst  – eine Mahnung zur atomaren Abrüstung. Die Bewegung wird getragen von der Erkenntnis, dass gerade Städte die Ziele möglicher Atomwaffenabwürfe sein werden. Bis zum 7. August ist in der Johanniskirche die Ausstellung „Die Atombombe und der Mensch“ zu sehen.

Am 29. Juli nahmen vier Menschen aus Hagen und Umgebung an der Blockade des Fliegerhorstes in Büchel teil. Dort lagern 20 US-Atomwaffen, die im Ernstfall von deutschen Piloten an ihren Zielort gebracht werden. 20 Wochen im Jahr finden dort Aktionen der Friedensbewegung statt. Auch eine Delegation aus vielen Städten des Bündnisses „Bürgermeister für den Frieden“ war in diesem Jahr dabei.

Advertisements

5 Antworten to “Gedenken reicht nicht – atomwaffenfrei jetzt!”

  1. Dr. rer. nat. Haraöld Wenk Says:

    wegen der kriegerischen zeiten hire die pädagogisch phiosophisch wertvolle AUFKLÄRUNG frisch aus de libre office korrektur:

    ie politiker sind von der natürlich wahren glückdsethik schon zur kantisch,
    deutsch idealistischen STAATSVERGÖTTERNDEN PFLICHTethik übergegangen.
    dieses pflichtethik IDENTIFIZIERT staat und vernunft FORMAL ,also ununterscheidbar machend,
    mit MAX WEBER sogar mit der KIRCHE – prosteteantische arbeitsethik, religionssoziologie!!

    auch neu-kantianer georg simmel kommt mit seiner wissenschaftlich soziologeschen einsicht:
    VERNUNFT IST HIER MIT GELD identfiziet!“ – und sonst fast nichts,
    nur in soziologue fachkreisen durchgedrungen,
    die unvernunft des krieges als wohlbekannt outend,
    und mit marx darazuf hinweisend,
    dass mit der geld-vernunft-identfikation von der poltikriegs-statsst-vernunft identifikation
    wir alle nicht nur IM GRUNDE.
    VOM REGEN IN DIE TRAUFE der UNVERNUNFT gekommen sind.

    KANT VERSUCHTE „PROPHETISCH“ SICHERUNGEN EINZBAUEN:
    die religion in den grenzen der vernunbft;
    der staat in den grenzen der vernunft
    (REVOLUTION ALS „GRENZWÄCHTER“ DABEI).

    Kein polttiker und(!!) oder(!!) kirchbenmann hat sich darum gekümmert.
    mit „geld in den grenzen der vernunft“
    ist man ganz schnell ganz fiers fertig: . willst du denn nicht AUCH!??? persönlich endlos geld haben??
    und kannst deshalb an vernunftgrenzen nicht intessierr sein.?? IMITATTIVE IDENTFIKATION mit neidgeneration und in schuld verwandeln (looser) : DA IST WASSSR IN WEIN NICHT S GEGEN!!!??

    BRAUSENDER APPLAUS im MILCHMÄDCHENCHOR bei der mathematikolympiade – fachgebiet finanzmathmatik)!!
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen

    ja so sein’s die wirklich FEHLR und UNZUHZLÄNGLUICHKEITEN de kantisch hegelschen staatsvergötterungssethik als feigenblatt für die marktkonkurrenz. GELDSTEUERUNG fast aller. sozialwisscnaschftlich:. ENTBETTUNG DER ÖKONOMIE :GELD REGIERT mit krieggsartiger konkuurenz die welt.

    sogar der sex wurde zur koketterie entbettet dabei, erkannte simmel.

  2. hansimäuschen Says:

    Die Befassung mit Gewalt erfolgt in der Öffentlichkeit in aller Regel eindimensional inform physischer Gewalt ( die natülich auch eine psychische Komponente hat ), sie ist aber ganzheitlich.
    Ohne “ atomwaffenfrei “ zu venachlässigen, würde es sich m . E. lohnen, in den Medien sich dem mal allmählich in allen Facetten zu widmen und nicht die übrigen Teile weitgehend auszublenden ( auch wenn sich abzeichnet, daß ein weltweites und auch auf kleine “ Einheiten “ bezogenes gewaltfrei wohl leider ein Traum bleiben muß ).

  3. Dr. rer. nat. Harald Wenk Says:

    Antort auf hansimäuschjends kommentar.

    „Kriege können sinnvoll nur zwischen staaten geführt werden“.

    die staatsgewalt bildet die „GEWALT DES ZUSAMMENHANGS“ der gesellschaft mit untestützung de institutionen,besondrs aber seit geraimer zeit mit der KOMMANDOGEWALT DES GELDES.

    das geht soweit, das die DEFINITOIONSMACHT über private gewalt auch vom STAAT kommt. KRIMINALSIERUNG und sogar medizinische PATHOLOGISIERUNG – weir weit übe gewalt hinaus und ehe willkürlich, da es keine rückbindung an vernunft und wissenschaft gibt. dire medizinalswissenscvhaft ist trot ohre großen mbedeitrubg für die masen ganz erstaunlich praxelogiscbhh und demfdirkten zugruiff der anwender pharmainduistruzr und ärzte ausgesetzt.

    gewalt ist äußerst selten ohne absichten. die staatsgewalt briungt die allgemeine lohnsklaverei als beziehung hervor.

    selbstvderständlich ist die private gewalt, klein im verhältnis zu den großen kriehen, die aucvhjettr laufen.

    der KADAVERGEHORSAM und dze instutionren der MILITÄRS an sich sind eogentlich das problem.

    wenn nicht soviel geld auf dem todernsten spiel stände, wären die schon lange weg.

    insofern sind alle seit längerem opfer der herrschenden geldgier der herrschenden. das dan azusgrechnet vertreter der herschenden regirerungsparteien .denprotes gegensich selbst auch noch „unter dennagelreissen“ und so erstickend kontrollieren, ist eher eind art schildbürgestreich. legitim ist das eigentlich nicht, politkwissenschaftlich.

  4. hansimäuschen Says:

    @ Hwenk : Staatsgewalt ist natürlich ein Thema für sich, die Abwesenheit von Kriegen nicht die Abwesenheit von Gewalt und private Gewalt – welch ein Schlachtfeld -, die ich nicht in ein Verhältnis setzen möchte – nicht kleiner.
    Man schaue nur auf die immense, aber zu einem großen Teil verdeckt bleibende Zahl subtiler Gewalt, sei es in Familien, Beziehungen, Gruppen, Gruppierungen usw. usf.. Und vergessen wir vor allem nicht, welcher Krieg im Berufsleben tobt, Millionen den Schlaf raubt, u. a. aus Angst vor dem Montag. Jeder – nicht meine Worte – kämpft zunehmend gegen Jeden, mit gravierenden Folgen für Individuum und Gesellschaft.
    Noch eins : Wenn mit physischer psychische Gewalt verbunden ist, heißt dies m. E. nicht 1 + 1 = 2. Zahlreiche Formen psychisch/geistiger Gewalt wirken tief und nachhaltig ( steter Tropfen höhlt den Stein ), teilw. tiefer als so manches Blut, bis hin zu nicht zu bewältigenden, lebenslangen Traumata.
    Im Bemühen, sich durch intellektuelles Abstrahieren ( plus ) abzuheben und zu beweisen ( obwohl es nichts zu beweisen gibt ), kann man sich auch selbst verlieren, vielleicht eine Form der ebenfals nicht geringen Gewalt an sich selbst..

  5. Harald Helmut Wenk (@drhwenk) Says:

    @hansimäuschen

    wie so vie kannst du es nicht wirklich galuben, das atomwaffen vom vieln professioenllen ganmz bewusst zur massenvernichtung bis 50facher overkill der mesnschheot kaüaizät konzipiret udn produzuiert werden.

    trotzdem diesen potentiellen massenmördern von den NATO regierungen zu vertrauen ist ehe eine art selbstschuzg verdrägung aus toddesangsst. ztypischer falsches ich ma<acher, nafs, ahamkara von den orginalondrn genannt und sogar von Freud abgeschwächt in betracht gezogen.

    darun gewinnen dire brtalren immer. je mehr todesangst dest sicher sitt die regiertung im sattel. wen daan noch da chritetum vereinnahmt wird als tidesangst beruhigungsmittel, istes fast ganz um due vernunftz in der politik geschehen. tatsächlich., seit mehr alös geraumer zeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: