„Im Sturm wirst Du mein Führer sein“

by

Die heimliche Hymne der Erik-Null-Fans

„I’ll Never Find Another You” – Ich werde niemals einen anderen wie Dich finden – war ein Hit der Gruppe „The Seekers”, der es im Geburtsjahr des aktuellen Hagener Oberbürgermeisters auf Platz eins der Billboard in Großbritannien schaffte.

Im damaligen (West-)Deutschland waren die Seekers bestenfalls regelmäßigen Hörern des Rundfunksenders der britischen Rheinarmee, British Forces Broadcasting Services (BFBS), bekannt. Aber nun könnte ihr programmatischer Titel aus vermeintlich längst vergangenen Zeiten eine neue Aktualität gewinnen. Als heimliche Hymne der Anhänger des Hagener Oberbürgermeisters Erik O. Schulz.

Passen die im Video zu sehenden Kirchentagsgesichter nicht verblüffend zu den Fangruppen, die aktuell in den angeblich „sozialen“ Netzwerken für Schulz unterwegs sind? Lässt nicht das zwischendurch eingeblendete Steuerpult mit den im Dunkeln agierenden Gestalten leichte Assoziationen aufkommen mit einer heutigen Regiezentrale in der Schürmannstraße?

Auszug aus der Erik-Hymne:

Da ist irgendwo ein neues Land, sie nennen es das gelobte Land,
und ich werde irgendwann dort sein wenn du meine Hand halten wirst.

Ich brauche dich immer noch neben mir, egal was ich mache
ich weiß ich werde niemals einen anderen wie dich finden

Sie sagen es gibt für jeden von uns einen passenden Menschen
Und du wirst für mich dieser jemand sein, für immer und einen Tag.

Ich könnte die ganze Welt durchsuchen bis mein Leben vorbei ist,
aber ich weiß ich werde niemals einen anderen wie dich finden.

Es ist eine lange, lange Reise, also bleib an meiner Seite.
Wenn ich durch den Sturm gehe, wirst du mein Führer sein, sei mein Führer.

Na dann: Auf ins Erik-Paradies!

5 Antworten to “„Im Sturm wirst Du mein Führer sein“”

  1. hansimäuschen Says:

    Nun muß sich eine arme Socke auch noch durch eine Hymne veralbern lassen, aber vielleicht merkt sie es ja nicht einmal, wie manches…

  2. Egal Says:

    Es ist wirklich beachtlich was alles möglich ist in unserer Stadt. Es macht den Eindruck, dass alle Kritiker systematisch abgesägt werden. Ihr wollt Bespiele, ihr bekommt Beispiele:
    Die erste war in meinen Augen Frau Richter, heute Frau Hanning. Sie war Spitzenkandidatin der Hagener Grünen. Sie war auf Listenplatz 1. Zu diesem Zeitpunkt unterstrichen die Grünen noch nur Herrn Schulz als Oberbürgermeisterkandidaten zu unterstützen. Nach der Wahl wurde Frau Haning mit unfassbarer starker Hilfe der WESTFALENPOST abgesägt. Der neue Fraktionsvorsitzende wurde Herr Riechel. Herr Riechel und Herr Schulz sind in meinen Augen sehr gute Freunde. Die Grünen gingen unter Riechels Führung eine Koalition mit CDU FDP ein.
    Eine zweite Kritikerin war Frau Kaus-Köster. Sie hat es gewagt den schönen Oberbürgermeister zu kritisieren. Schnell wurde Sie abgesägt. Angeblich weil das Jobcenter unter Ihrer Führung so schlecht dar gestanden hat. Damals war das Jobcenter auf einen mittleren Platz im Vergleich in NRW. Heute stehen wir fast auf dem letzten Platz! Gibt es Kritik an die neue Geschäftsführerin? Nein, sie ist ja loyal zum Oberbürgermeister. Selbstverständlich spielt Herr Weiske von der WESTFALENPOST hier auch mit.
    Der dritte Kritiker war Herr Krippner. Herrn Krippner hat man platt gemacht mit dem gleichen Trick wie bei Herrn Marscheider. Im NACHHINEIN hat das Büro vom OBERBÜRGERMEISTER einige Stunden nicht anerkannt. Herr Weiske und die WESTFALENPOST haben alles skandalisiert.
    Jeder Insider weiß dass es noch mehr Bespiele gibt. Jedoch frage ich mich, was sagen eigentlich die OB Schulz Fans und die WESTFALENPOST zu solchen Umständen?

  3. Antonia Says:

    Welcher Fusel hat den die Eigenschaften, beim nächtlich trinkenden Schreiberling für solch krankhafte Halluzinationen zu sorgen?

  4. hansimäuschen Says:

    Ja, da war z. B. noch der vorherige Geschäftsführer – den jetzigen könnte man auch als Freund von Schulz vermuten – der HagenAgentur, der recht bald gehen mußte, obwohl nicht ersichtlich war, ob “ es “ an ihm persönlich lag oder am grundsätzlichen Dilemma der Agentur.
    Der Vorstandsvorsitzende der Märkischen Bank gab hierzu seinerzeit via Presse die Steilvorlage von etwas, was schon zuvor vermutlich abgekartet war. Wenn man jetzt noch wüßte, bei welcher Bank Hr. Gerbersmann ( war es die Märkische ? ) vorher tätig war, könnte sich ein Kreis schließen ( auch der mit Bindeglied zur CDU-OB-Kandidatur ).
    Für “ Fans “ und WP gilt, denke ich, immer dann beide Augen ( und Mund ) zu, wenn´s paßt.
    Und nebenbei, “ schön “ ( OB ) ist vielleicht dochGeschmackssache, immerhin aber sitzt die Frisur ( u. Solarium-Bräune ) und das Outfit “ stimmt “ konstant ( früher sagte man einfach Lackaffe.. ) .

  5. hansimäuschen Says:

    Nachtrag : Gerbersmann auch deshalb, weil ich in einem Kommentar las, es handele sich um einen Schulfreund von E.O. Sch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: