Letzte Vorstellung von „Tschick“

by

Andrew Finden, Karl Huml. Foto: Klaus Lefebvre

Am Samstag, 8. Juli 2017, 19.30 Uhr, findet die letzte Vorstellung der Oper „Tschick“ von Ludger Vollmer im Theater Hagen (Großes Haus) statt. Dieses gleichermaßen berührende wie mitreißende Werk, basierend auf dem gleichnamigen Jugendbestseller von Wolfgang Herrndorf, feierte im März seine Uraufführung im Hagener Theater.

Worum geht’s? Die Jugendlichen Maik und Tschick brechen in den Sommerferien mit einem geklauten Auto zu einer Reise der besonderen Art auf mit dem Ziel „Walachei“. Ihre geographischen Kenntnisse sind allerdings bescheiden. Aber das Erreichen des Ziels ist auch gar nicht so wichtig. Das Fahren als solches wird zum entscheidenden Erlebnis mit all den abenteuerlichen Erfahrungen, die sie machen, mit erstaunlichen Begegnungen auf dem Weg durch immer verlassenere Gegenden. Sie treffen Erwachsene, die manchmal seltsam sind, es aber meist überraschend gut mit ihnen meinen, und sie lernen Isa kennen, die auf einer Müllkippe unterwegs ist und sich den beiden anschließt. Letztlich kommt es zu einem folgenreichen Autounfall…

Ludger Vollmer, dem Hagener Publikum bekannt durch seine vielfach ausgezeichneten Opern „Gegen die Wand“ sowie „Lola rennt“ und in dieser Spielzeit „Komponist für Hagen“, ist ein Komponist, der in vielen Musikrichtungen zu Hause ist. Seine »Road Opera« folgt Tschick und Maik von der stürmischen Abfahrt bis zum Glück auf stillen Feldwegen, von träumerischen Momenten unterm nächtlichen Sternenhimmel bis zur gefährlichen Hektik auf der Autobahn.

In der Inszenierung von Roman Hovenbitzer, der Ausstattung von Jan Bammes und Krista Burger singen und spielen unter der musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor Florian Ludwig: Marilyn Bennett, Andrew Finden, Kristine Larissa Funkhauser, Werner Hahn, Karl Huml, Heikki Kilpeläinen, Maria Klier, Richard van Gemert, Rainer Zaun u.a.; Chor und Extrachor, Mitglieder aus der Soloklasse des Kinder- und Jugendchores des theaterhagen, Gesangsstudenten, Statisterie des theaterhagen, philharmonisches orchesterhagen

Karten an der Theaterkasse, unter 02331 207-3218 oder www.theaterhagen.de, an allen Hagener Bürgerämtern, Tel: 02331 207- 5777 sowie bei den EVENTIM-Vorverkaufsstellen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: