Kinotipp: Beuys

by

Kino Babylon, Fr 30.06.2017, 19:00 Uhr*

Deutchland 2017, Regie: Andres Veiel, Dokumentarfilm, 107 Min, mit Joseph Beuys, Caroline Tisdall, Rhea Thönges-Stringaris, Johannes Stüttgen, Klaus Staeck u.a.

Er erklärte einem toten Hasen, was es mit den Bildern an der Wand auf sich hat und pflanzte in Kassel 7.000 Eichen neben einen Stein: Kunst diente dem Aktionskünstler, Bildhauer und Zeichner Joseph Beuys vor allem dazu, durch die Provokation ins Gespräch mit anderen Menschen zu kommen.

Regisseur Andres Veiel geht es in seinem Dokumentarfilm nicht darum, die Werke von Beuys, der mit Andy Warhol zu den wichtigsten Aktionskünstlern des 20. Jahrhunderts gehört, umfassend zu interpretieren. Er lässt den Künstler, 1986 mit 64 Jahren verstorben, in Bild- und Tondokumenten sprechen und montiert Erklärungen von Menschen dazu, die Beuys kannten.

Dabei wird deutlich, dass Beuys auch ein politischer Mensch war. Als Mitglied der Grünen allerdings blieb er ein Außenseiter, der sich mit seinen antikapitalistischen Zielen nicht durchsetzen konnte.

* Weitere Termine: So 02.07.2017, 00:00 Uhr, Mo 03.07.2017, 19:30 Uhr, Di 04.07.2017, 20:00 Uhr, Mi 05.07.2017, 17:45 Uhr, Mi 05.07.2017, 20:15 Uhr

Advertisements

Eine Antwort to “Kinotipp: Beuys”

  1. drhwenk Says:

    Beuys soll anthrposoph gewesen sein, den bildungfsaiftrag zur bildung ernst geommen: wichtiger als de lohnsteifen mit dr berufskarrire!!!
    von dies moralischden angebot sollte sich der leser erstmal erholen. diese umwertung aller brd werte, auch persönlich,muss konsequenzen haben!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: