Jochen schaute weit über den Tellerrand hinaus

by

von Rainer Stöcker

Vielen Dank an Jürgen Klippert für den einfühlsamen Nachruf auf Jochen Marquardt. Er bleibt unvergessen.

Ab und an schaue ich auf das Nachbarhaus gegenüber, wo er lebte. Wir wohnten beide in der dritten Etage, nur wenige Meter voneinander getrennt. Mein Draht zu ihm war kurz. Ich sah, wenn er zu Hause war, und dann rief ihn im „Bedarfsfall“ unbürokratisch an.

Friedenszeichen und Geschichtsverein fanden in ihm einen Freund, der es nie bei nur verbaler Unterstützung beließ. Mitunter nahm er persönlich an unseren Veranstaltungen teil. Ihm war es zu verdanken, dass sich der DGB im letzten Jahr an der Kranzniederlegung im Rombergpark zu Ehren der dort von den Nazis ermordeten Hagener Antifaschisten beteiligte.

Jochen schaute weit über den Tellerrand gewerkschaftlicher Tarifpolitik hinaus. Er war unermüdlich. Leicht konnte ich ihn nie erreichen, weil er sehr spät nach Hause kam und früh aus dem Haus ging. Sein Terminkalender war übervoll, gerade auch an Wochenenden.

Paul Michalowicz, das Hagener Urgestein der Linken, sagte einmal: Ich komme mir oft vor wie ein „Stehaufmännchen“, trotz aller Widrigkeiten und Rückschläge muss ich mich immer wieder aufrichten, nach vorne schauen und weitermachen.

Jochen Marquardt war ein solches „Stehaufmännchen“. Besonders hatte er sich dem Kampf gegen den Neoliberalismus verschrieben, wie er von den Mainstream-Medien kritiklos verbreitet wurde und ungehinderter denn je verbreitet wird. „Gegen den Strom“ hieß folgerichtig seine insgesamt mehrjährige, fast durchweg gut besuchte Veranstaltungsreihe mit exzellenten Referenten. „Hier habe ich mehr gelernt über wirtschaftspolitische Zusammenhänge als in Schule und Zeitung“, hörte ich eine Besucherin einmal sagen.

Jochen hat Zeichen gesetzt und Spuren hinterlassen, in vielerlei Hinsicht. Er schwamm gegen den Strom, ausdauernd und kräftezehrend.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: