Geister der Geschichte

by

Fotoprojekt verbindet Hagener Gegenwart und Vergangenheit

Lange Straße in Wehringhausen. Foto: Nina Bülbring, Stadtarchiv. Montage: Nina Bülbring. Zum Vergrößern bitte anklicken. Weitere Arbeiten aus der Serie sind im Artikel zu finden.

„Geister der Hagener Geschichte“ heißt ein Fotoprojekt des Archivs. Die Aufnahmen sind eine Zeitreise von der Gegenwart in die Vergangenheit. (…)

Nina Bülbring, Fotografin, reist durch die Zeit. Und sie reist mit Smartphone und Spiegelreflex-Kamera durch ihre Heimat. „Geister der Hagener Geschichte“ heißt das spannende Projekt, das das Archiv der Stadt Hagen in Zusammenarbeit mit der Fotografin entwickelt hat. Dabei werden historische und aktuelle Aufnahmen übereinandergelegt. Stadtentwicklung wird so auf eine ganz eigene Art sichtbar.

An Bildern mangelt es nicht. Mehr als 1,5 Millionen gibt es im Archiv der Stadt Hagen. 30 davon haben Nina Bülbring und Archivar Andreas Korthals ausgewählt. „In einigen wenigen Fällen gibt es Karten, auf denen die Standorte des Fotografen verzeichnet sind“, sagt Korthals. „In der Regel aber müssen wir uns am Original orientieren.“ (…)

Quelle: wp.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: