Aus für Jugendbildungsstätte Berchum

by

Die evangelische Schülerinnen und Schülerarbeit (eSw) am Ergster Weg in Berchum schließt zum 31. Dezember 2017. Diese wird seit fast 135 Jahren von einem gemeinnützigen Verein geführt, der 100 Mitglieder zählt.

Die bittere Nachricht vom Aus erfuhren die 28 Mitarbeiter am Donnerstagabend. Das Landeskirchenamt hatte dem Träger-Verein um den 1. Vorsitzenden Dr. Michael Fink angekündigt, ab dem Jahr 2018 den jährlichen Zuschuss zu streichen. Dieser beläuft sich, so Andreas Duderstedt, Pressesprecher des Landeskirchenamtes, auf 260 000 Euro. (…)

Quelle: wp.de

Advertisements

Eine Antwort to “Aus für Jugendbildungsstätte Berchum”

  1. erbsenzaehler Says:

    Das ist doch lächerlich.
    Die beiden Antslirchen in Deutschland horten so viel Geld.
    Jährlich bekommen sie, neben den Kirchensteuern, Zahlungen in dreistelliger Millionenhöhe vom Staat. Diese basieren auf den Verträgen die Napoleon bei der Enteignung der Kirchen mit ebendiesen geschlossen hat (diese Verträge sahen übrigens nur eine Einmalzahlung vor!).

    Wenn ich dann lese, für KiTas, ältere Kirchengeäude, oder diese Einrichtung hier sei keon Geld mehr da. muß ich mich beherrschen, daß ich mich nicht übergebe.

    Was für eine verlogene „Gemeinschaft“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: