Regionale 2022/25: Jury begutachtet die Bewerbung des Ruhrtals

by

„Region im Fluss – Mittendrin in NRW“: Unter diesem Motto bewirbt sich das südliche Ruhrgebiet um die Regionale 2022/25. Am Montag (20. Februar) präsentierten die Akteure ihre Ideen einer 15-köpfigen Jury. Die Bewerbung gemeinsam auf den Weg gebracht haben die Stadt Hagen, der Ennepe-Ruhr-Kreis, der Regionalverband Ruhr (RVR), die Städte Schwerte und Fröndenberg sowie die Kooperationspartner Dortmund und Bochum.

Beim Jurybesuch wurden die Pläne für einzelne Handlungsfelder aus den Bereichen „Arbeit und Wirtschaft“, „Freizeit, Umwelt und Tourismus“, „Soziales, Integration, Gesundheit, Bildung und Kultur“ sowie „Raum und Mobilität“ im Detail vorgestellt. „Wir haben noch einmal sehr deutlich hervorgehoben, wie wichtig die Regionale für die von uns anvisierte Weiterentwicklung des Ruhrtals als attraktiver Wirtschafts- und Lebensraum im Süden der Metropole Ruhr ist“, so RVR-Regionaldirektorin Karola Geiß-Netthöfel.

Die Entscheidung über die Regionale-Vergabe fällt die Landesregierung Ende März oder Anfang April.

Infos: www.regionimfluss.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: