Wie Geldgeber zu Hagener Köpfen werden

by

Das neue Stadtbuch sowie der Imagefilm der Stadt Hagen wurden von externen Firmen herausgegeben. Kritik gibt es auch für vermeintliche Koppel-Geschäfte. (…)

Als „Paradebeispiel für eine gelungene Kooperation der Stadt Hagen/Hagen-Agentur mit einem privaten Anbieter“ wertet das OB-Büro die Entstehung des Films. Da die Stadt durch den Film keine Gewinne generieren würde, sei auch keine öffentliche Ausschreibung vonnöten gewesen. Die im Film genannten Firmen wie Mercure und Arcadeon hätten für ihren Auftritt nichts bezahlt.

Nach Informationen der Stadtredaktion hat die Hagen-Agentur einen „Letter of Intent“, also eine Absichtserklärung mit der Lippstädter Firma geschlossen; die Geschäftsführung der Hagen-Agentur hat die „Blanko-Empfehlung“ unterschrieben. (…)

„Hagen ganz persönlich“ splittet sich in zwei Teile: im ersten geben 25 vom Hagener Presseamt ausgewählte Persönlichkeiten ihre Liebeserklärung an Hagen ab. Im hinteren Teil finden sich bezahlte Firmenporträts wieder (Kosten pro Seite: ca. 2000 Euro).

Einige Unternehmer tauchen im Persönlichkeitenteil ebenso auf wie im Firmenteil. Von einer Kopplung will das OB-Büro nichts wissen.

Auch die Frau eines Pressesprechers ist im Impressum als redaktionelle Mitarbeiterin aufgelistet. „Sie hat dafür von uns kein Honorar erhalten“, betont das OB-Büro. (…)

Quelle 1: wp.de (kostenpflichtig)
Quelle 2: news locker (kostenfrei)

Anmerkung: Obwohl für diesen Artikel gleich drei Redaktionsmitglieder in Marsch gesetzt wurden, bleibt die Berichterstattung auf halber Strecke stehen. Bis zu den qualitativen Mängeln dringt sie leider nicht durch. Die beginnen schon mit der von der Redaktion kritiklos übernommenen Formulierung „Persönlichkeiten“, dazu zählen im Verständnis der OB-Etage u.a. ein Steuerberater, ein Schausteller und ein vorbestrafter Sportfunktionär.

Dass die Hagen-Agentur in dieser Causa eine tragende Rolle spielt, kann eigentlich niemanden mehr verwundern. Die Firma, an der die Stadt Hagen etwa zur Hälfte beteiligt ist (aber das volle Risiko in Form anfallender Verluste trägt), zeichnete sich schon öfter durch einen starken Kontrast zwischen großen Sprüchen (hier: „Letter of Intent“) und magerem Ergebnis aus.

Dazu: Bettelbrief des Hagener OBs in seiner Rolle als vermeintlicher Aussendienstmitarbeiter eines Verlags:

bettelbrief1bettelbrief2

Advertisements

Eine Antwort to “Wie Geldgeber zu Hagener Köpfen werden”

  1. hansimäuschen Says:

    Die schon länger zu beobachtende devote Verzahnung mit der HagenAgentur überrascht nicht, wurde doch der jetzige Geschäftsführer – man kann davon ausgehen, ein zum. guter Bekannter des OB aus früherer Zeit – schon relativ kurze Zeit nach Amtsantritt des Letzteren in seine Funktion lanciert. Dies, nachdem der bisherige Geschäftsführer mit vorheriger Hilfe des Vorstandsvorsitzenden der Märkischen Bank ( seinerzeitiger WP-Artikel oder Leserbrief und gleichfalls an der Agentur Beteiligte ) – vermutlich als Steilvorlage gedacht – geschaßt wurde, ohne daß via Einheitszeitung ersichtlich war, daß das auch weiterhin bestehende, HagenAgentur-Dilemma auf diesen überhaupt persönlich zurückzuführen war.
    Im Moment ist zum. mir nicht bekannt und insoweit Spekulation, bei welcher Bank der Kämmerer, wie vernommen, Ex-Schulfreund von Schulz ( der aber natürlich gar nichts mit damaligen Kontakten des Ex-Genossen zu den Allianz-Parteibüros zu tun hat.. ) zuvor tätig war, vielleicht (!) mal interessant.

    p.s. : Hins. des Filmchens ist zu ergänzen, daß es sich AUF KEINEN FALL um eine – allzu possierliche geratene – Selbstpräsentation “ eines Mannes (!) “ handelt, da es um….., ja, schließlich das Wohl dieser Stadt geht und nichts Anderes..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: