Beide Galerien beklagen Leerstände

by

Verklebte Schaufen­ster. Rechts und links. Und Gänge, die häufig (klammern wir die Vorweihnachts- und momentane Umtauschzeit einmal aus) verwaist erscheinen. Der Leerstand in den beiden Hagener Einkaufs-Malls – ­Volme-Galerie und Rathaus-Galerie – ist auffallend.

Jeweils etwa ein Dutzend Shops sind nicht mit Waren bestückt, sondern lediglich Platzhalter für Plakate, Kinderbelustigungsflächen oder temporäre Ausstellungsräume für lokale Künstler. Von einer Atmosphäre, die zum Bummeln animiert oder von angenehmer Aufenthaltsqualität ist nur wenig zu spüren. (…)

Quelle: wp.de

Anmerkung: Eigentlich nichts neues. Viele Hagener haben schon seit Jahren diese Entwicklung mit gehöriger Skepsis verfolgt. Siehe auch:

Einkaufsmeile zerfleddert

Merkantile Schwindsucht
Hagener Einzelhandelsprobleme werden schöngeredet

„Die Zeit ist vorbei“
Volme-Galerie-Gründer will keine Malls mehr bauen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: