Müllverbrennung bis 2032 gesichert

by

Die Müllverbrennungsanlage Hagen ist bis ins Jahr 2032 ausgelastet. Die Gesellschafter Hagen, Dortmund und Enervie setzen ihre Zusammenarbeit fort. (…)

Mit der Beibehaltung der bisherigen Gesellschafterstrukturen wird auch die sogenannte Inhouse-Fähigkeit des HEB gewahrt, die dem Unternehmen als einer lupenreinen kommunalen Tochter den Erstzugriff auf den Hagener Müllmarkt an allen europäischen Ausschreibungszwängen vorbei garantiert. Durch eine im April dieses Jahres erfolgte Änderung im Vergaberecht ist nämliche eine mittelbare Beteiligung von privaten Gesellschaftern – im Fall von HEB/HUI also die Beteiligung von Remondis bei der vorzugsweise kommunal getragenen Enervie AG – zulässig.

Dazu muss künftig die gesellschaftsrechtliche Beteiligung der Enervie, die bislang faktisch über die Mark-E AG erfolgte, auf eine neue, der Stadt weisungsgebundene Gesellschaft übertragen werden: Hierzu wird die neu zu gründende „Entsorgungsbeteiligung Hagen GmbH“ installiert.

Diese hält künftig 29 Prozent der HEB-Anteile, 51 Prozent verbleiben bei der Hagener Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft und 20 Prozent bei der Entsorgung Dortmund GmbH (EDG). (…)

Quelle: DerWesten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: