Caron zieht Bewerbung zurück

by

Nach massiver Kritik an ihrer Person hat die als neue Intendantin des Hagener Theaters designierte Dominique Caron ihre Bewerbung zurückgezogen.

Schon der Aufsichtsrat der Theater-GmbH hatte sich mit 8:7 Stimmen nur zu einem äußerst knappen Votum zu Gunsten der Leiterin der Eutiner Festspiele durchringen können. Auch dort gab es zuletzt Kritik an ihrer Amtsführung.

So berichtet der Ostholsteiner Anzeiger unter dem Titel „Operette ist nicht Oper“:

Die Kulturstiftung des Kreises stellt wieder 25  000 Euro für die Eutiner Festspiele bereit. Es war das einzige Thema, das angesprochen wurde und ausnahmslos kritische Stimmen aus fast allen Fraktionen erntete. Ausschuss-Vorsitzender Harald Werner (CDU) hatte den Reigen mit dem Hinweis eröffnet, dass er sowohl von der Verpflichtung der Intendantin Dominique Caron am Stadttheater Hagen als auch von der Ankündigung überrascht worden sei, dass es im Spielplan 2017 nur eine Operette stehe. Vor der Ankündigung einer so grundlegenden Änderung in der Presse wäre eine Information des Kuratoriums angebracht gewesen: „Der Name Eutin ist mit Oper verknüpft, nicht mit Operette.“

„Man muss sich doch fragen: Will ich eine Operette fördern?“, pflichete Gerhard Fritsche (SPD) bei. Karlheinz Jepp hatte auch Verwunderung in der SPD-Fraktion über Entscheidung und Informationspolitik der Festspiele geschildert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: