Junior Toscanelli – Malereilexikon

by

17.09. – 13.11.2016, Osthaus-Museum Hagen

img_0098cr2p_w1Bildquelle: Osthaus-Museum

Junior Toscanelli, geboren 1971 in Siegburg, ist früh durch seine Ausstellungen im Düsseldorfer Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, im LehmbruckMuseum, Duisburg, im Bonner Kunstmuseum sowie zahlreichen anderen in- und ausländischen Museen und Galerien als einer der „malerischsten Maler“ seiner Generation bekannt geworden.

Und er ist diesem Ruf bis heute gerecht geblieben, hat sich nie in konzeptuelle Innovationen geflüchtet, sondern stets die universelle Sprache der Malerei „gepflegt“, und sie so für die Zukunft nicht nur erhalten, sondern gleichzeitig aktualisiert.

Dieses zeitlose Anliegen eines Künstlers – die mit der Erfindung der Schrift wohl wichtigste Kulturleistung des Menschen, die „malerische Erfindung eines Bildes“ in ihrer Unvergänglichkeit und zugleich Zukunftsfähigkeit zu behaupten – ist heutzutage beinahe ohne Beispiel.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: