„Auf nach Berlin“

by

Städtebündnis will mit Video junge Leute gegen das Kaputtsparen mobilisieren

AktionsbuendnisUm den politischen Druck zu erhöhen, sucht das parteiübergreifende Bündnis „Raus aus den Schulden – Für die Würde unserer Städte“, dem neben anderen Kommunen Hagen angehört, nun die Unterstützung auch junger Menschen.

Im Auftrag des Aktionsbündnisses haben Wiesbadener Studenten ein 90 Sekunden-Video gedreht. Es wird am 1. September zeitgleich von allen Mitgliedskommunen in die sozialen Netzwerke eingestellt.

Unter dem Titel „Auf nach Berlin“ zeigt das Video, warum sich auch junge Menschen dagegen wehren sollen, wenn ihrer Heimatstadt das Kaputtsparen droht.

Das Bündnis fordert eine Debatte des Deutschen Bundesrates zur vom Grundgesetz postulierten Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse zwischen reichen und armen Städten, Gemeinden und Kreisen. Sie soll am 23. September stattfinden.

Das Aktionsbündnis „Für die Würde unserer Städte“ wurde zunächst von Städten und Kreisen der Metropole Ruhr und des Bergischen Landes ins Leben gerufen. Mittlerweile gehören ihm rund 70 finanzschwache Kommunen aus acht Bundesländern an. Die politischen Sprecher sind die frühere Oberbürgermeisterin von Mülheim, Dagmar Mühlenfeld (SPD), und Oberbürgermeister Dr. Bernhard Matheis (CDU) aus Pirmasens.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: