Anonymer Brief schwärzt Mark Krippner an

by

Die Kampagne von anonymen Briefen und somit Anschuldigungen gegen den Hohenlimburger SPD-Vorsitzenden und ehemaligen SPD-Fraktionschef im Rat der Stadt Hagen reißt nicht ab. Gestern erhielten die Staatsanwaltschaft, Oberbürgermeister Erik O. Schulz und die Westfalenpost einen Brief, in dem Mark Krippner vorgeworfen wird, in seiner Funktion als Vorsitzender des Verbandes für Sport (VfS) ausschließlich private Interessen zu verfolgen.

Er setze Steuer- und Fördergelder dafür ein, heißt es. Dabei habe er im Vorstand ein System von Einschüchterung und Sprachlosigkeit entwickelt, das dazu führe, dass niemand widerspreche. Auch die Verteilung von Geldern erfolge ausschließlich nach dem Prinzip, wer ihm nützlich sein könne.

Als Quatsch und lächerlich bezeichnen VfS-Vorstandsmitglieder wie Klaus-Peter Hornung, von dieser Zeitung mit den Vorwürfen konfrontiert, die Anschuldigungen des Briefeschreibers. Das sagt auch Manfred Theimann. Seit 1985 ist er Kassierer des Verbandes. „In dieser Zeit haben wir nur einen Antrag eines Vereins abgelehnt“, versichert er. „Alle anderen sind nach Vorstandsbeschlüssen bewilligt worden.“ (…)

Quelle: DerWesten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: