„Die Katastrophe ist noch da“

by

Fünf Jahre nach Fukushima

von Dr. Christian Kingreen, Vorsitzender des Vereins Hagener Friedenszeichen und Mitglied der Energiewende Hagen

Wie ein Schock doch die Menschen beeinflusst! Die Bilder vor 5 Jahren! Explodierende Atomreaktoren, verstörte Menschen, Umsiedlung von 200.000 Menschen, Politiker und Betreiber des Atomkraftwerkes völlig überfordert, Feuerwehrleute, die zwangsweise für Stunden in das Inferno mussten.

Hunderttausende auf den Straßen gegen die Nutzung der Atomenergie weltweit. Und heute? Da war doch was in Fukushima? Vergangenheit.

Wir irren! Die Katastrophe war nicht nur vor 5 Jahren, sie ist heute noch da und sie wird noch im 22. Jahrhundert da sein. 80 bis 120 Tausend zusätzliche Krebsfälle sind ziemlich sicher, die Erbschäden werden über Generationen gehen, große Gebiete werden dauerhaft unbewohnbar sein.

Aber für die Gefahren, die von der Radioaktivität ausgehen, haben wir keine Antennen: wir sind ihnen schutzlos ausgesetzt, schlimmer als ein Blinder, der wenigstens hören und fühlen kann. Nur mit dem Verstand und unserer Erfahrung können wir der Gefahr der Atomenergie begegnen. Und die Erfahrungen sind furchtbar! Ihre Namen sind Hiroshima, Nagasaki und Tschernobyl.

Aus den Augen aus dem Sinn. Diesen Spruch kennen die Kernenergiebetreiber nur zu gut. Wo keiner etwas sieht, kann man gut beruhigen. Wer steigt heute in ein Flugzeug, auf den steht: Lebensdauer nach Herstellerangaben 1996? Keiner!

Atommeiler, längst marode und 10 oder 20 Jahre über ihre Lebensdauer in Belgien, Frankreich der Schweiz, sind weiter am Netz. Schlecht geschützte Castorhallen stehen überall in Deutschland mit hochradioaktivem Müll.

Während wir zu Recht im Garten kein Osterfeuer machen dürfen, dessen Rauch den Nachbarn schädigen könnte, haben wir angeblich keine Möglichkeit, unseren Nachbarn in Belgien, Frankreich und der Schweiz zu untersagen, ihre Schrottmeiler weiterzubetreiben. Selbst Information über den Zustand der Meiler wird nur im geringen Maße gewährt und das bisher mündlich !

Die Opfer von Fukushima und alle Opfer der von Menschen entfesselten Atomenergie verpflichten uns, unser Wissen verpflichtet uns. Wir müssen weiter alle Menschen unterstützen, die mit Fachwissen und Verantwortungsgefühl  gegen die Nutzung der Kernenergie  kämpfen.

Also:

mehr Tempo beim deutschen Atomausstieg
Keine neuen Atommeiler weltweit
Abbau der Altmeiler in Europa und weltweit
Ächtung der militärischen Nutzung der Atomenergie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: