Gericht entscheidet: Kämmerer muss auf 55.000 Euro Vertragsstrafe verzichten

by

Der Schlachthof beschäftigte das Oberlandesgericht. Es ging um einen offenen Betrag aus einer Vertragsstrafe. Hier muss der Kämmerer auf 55.000 Euro verzichten. (…)

Bereits vor dieser höchstrichterlichen Entscheidung hatte die IVB versucht, vom Kaufvertrag mit der Stadt zurückzutreten. (…)

Quelle: DerWesten

Anmerkung: Die Stadt hätte demnach die einmalige Gelegenheit gehabt, aus dem unseligen Vertrag auszusteigen. Aber: wieder verschnarcht.

Zum Hintergrund u.a.:

Schlachthof in Händen eines Profi-Blenders

Kassenbestand: 29,67 Euro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: