Martin Weiske: Zum Gruseln: 6, setzen!

by

Es bleibt langweilig. Der Hagener Rat behauptet unangefochten seinen Champions-League-Platz in der inoffiziellen Tollhaus-Wertung. Vier Beispiele aus der nach unten offenen Peinlichkeitsskala: (…)

Quelle: DerWesten

Anmerkung: Es geht hier längst nicht nur um die Vergabe von Haltungsnoten. Ein Rat, der „im Zeitalter von Smartphones und Tablets“ schon „offenkundig mit drei Knöpfen (der Abstimmungsanlage) heillos überfordert“ ist, wie Weiske schreibt, soll dazu in der Lage sein, durchdachte Entscheidungen für die Zukunft dieser Stadt zu fällen? Wohl kaum, wie sich in der Vergangenheit oft genug gezeigt hat.

Ein Thieser (SPD), dessen Knopf von jemand anderem betätigt wird, und ein Vogler (CDU), der vor lauter Telefonitis nicht weiß, was Sache ist, komplettieren dieses Bild. Leider alles nichts Neues. Schon vor einigen Jahren waren immer wieder Ratsmitglieder zu beobachten, die ihre kiloschweren Unterlagen erst zu Beginn der Sitzung aufrissen und daher kaum wissen konnten, worüber sie überhaupt abstimmten.

So mancher Unsinn, den der Rat im Laufe der Jahre beschlossen hat (oder Sinnvolles, was abgelehnt wurde) darf vor diesem Hintergrund nicht weiter verwundern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: