Bundestagsabgeordnete fordern Alternativen zu Amprion-Trasse

by

Die beiden Bundestagsabgeordneten Ralf Kapschack (Ennepe-Ruhr) und Marco Bülow (Dortmund) fordern von der Bezirksregierung Arnsberg die Prüfung von Alternativen zur bisher geplanten Trasse der Höchstspannungsleitung von Hagen über Herdecke und Witten nach Dortmund.

In dem Brief an Regierungspräsidentin Ewert kritisieren die beiden Abgeordneten, dass dies bislang offenbar nicht geschehen ist.

Vor allem in Herdecke gibt es heftigen Widerstand gegen den Verlauf der von der Fa Amprion geplanten neuen Leitung. Auch Rat und Verwaltung haben sich dort dagegen ausgesprochen und fordern die offene Diskussion über mögliche Änderungen. Kapschack und Bülow unterstützen die Forderung der Stadt auch einen Verlauf der Leitung entlang der A45 ergebnisoffen zu prüfen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: