„Wir können und wir müssen das schaffen“

by

Das Deutsche Rote Kreuz in Hagen (DRK), das die Betreuung der Flüchtlinge in den Notunterkünften der Stadt organisiert, sendet eine Botschaft in die Hagener Bürgergesellschaft: „Auch wenn die Prognosen sagen, dass es noch mehr Flüchtlinge sein werden, die nach Hagen kommen. Wir können und wir müssen das schaffen.“ (…)

Quelle: DerWesten

Eine Antwort to “„Wir können und wir müssen das schaffen“”

  1. A. Quatermain Says:

    Herr Hecht hat gut reden, er sollte mal lieber so Fragen stellen, warum bei den Hilfsorganisationen die Einsatzeinheiten, für den Laien die Betreuungszüge, abgebaut worden sind?
    Personell und Materiell.

    Und ob er nächstes Jahr das ganze immer noch mit Ehrenamtlichen stemmen kann, steht in den Sternen.

    Oder wird mit Hauptamtlichen aufgerüstet?
    Natürlich vom Steuerzahler bezahlt.

    Der Strom an Flüchtlinge wird auch in 2016 nicht abreißen.
    Wenn man sich die Berichte im Fernsehen anschaut,
    die wollen alle nach Schweden oder Deutschland.

    Auch das die Flüchtlinge mal ein Dach in Form einer Wohnung über den Kopf brauchen werden, ist so eine Frage, die er nicht beantworten kann.

    So langsam werden die Aufnahmekapazitäten knapp.
    Oder will er die Turnhallen und Schulen, wie jetzt
    oft ans Tageslicht kommt, mit 300 Prozent überbelegen.

    Beispiel von Heute,
    Friedland hat eine Kapazität von 1600 Personen,
    belegt aber mit über 8000 Personen.
    In Suhl das gleiche. Das ergibt Sprengstoff, innerhalb der Unterkunft. Wie man jetzt sehen kann.
    Ich finde es unwürdig, das man Familien mit Kinder auf Matratzen im Speisesaal ,oder auf Fluren unterbringt!

    Oder will er diese in die leerstehende Miethäuser einziehen lassen, die jetzt schon ein Problem in ihren Viertel darstellen?

    Schön ist die Spalte mit dem „Hintergrund“ bei Derwesten,
    das Hagen 70 Prozent der Kosten stemmen darf.

    Hat sich da etwas geändert über Nacht?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: