LÜD: Millionen-Bürgschaft der Stadt für Enervie

by

Mit einer letztlich deutlichen Mehrheit hat sich der Lüdenscheider Rat dafür ausgesprochen, die angeschlagene Enervie mit einem Millionenbetrag zu stützen. (…)

Während die Absichtserklärung in Hagen bei nur einer Gegenstimme erfolgte, verzeichnete der Lüdenscheider Rat 35 Ja- und 10 Gegenstimmen bei 2 Enthaltungen. Teilnehmer der nichtöffentlichen Sitzung sprachen „von der politisch schwersten Entscheidung ihres Lebens“.

Nach wie vor sei der Informationsfluss kaum überschaubar, vermeldete Fakten hätten eine Halbwertszeit von vier Stunden. (…)

Quelle: Lüdenscheider Nachrichten

Eine Antwort to “LÜD: Millionen-Bürgschaft der Stadt für Enervie”

  1. A. Quatermain Says:

    Wie man mit 680 Millionen Schulden den Neubau auf Haßley genehmigen konnte, weiß nur der Super Aufsichtsrat von Enervie.

    Warum bekam dieses Dreiergestirn von Enervie,
    eine saftige Lohnerhöhung ab den Jahr 2012 von
    über 30 Prozent genehmigt?

    Wird jetzt das Gehalt der restlichen 2 Hansel von Enervie,
    auf den Stand von 2011 zurück gestuft?

    Muss der „freiwillig im Ruhestand“ versetzte Vorstandssprecher,
    seine Abfindung von über 1 Million Euro und das restliche Gehalt zurück geben?

    Wird Strafanzeige gestellt?
    Da fallen mir so einige Straftaten ein.

    Wird der Aufsichtsrat gewechselt?
    Den Vorsitzenden inbegriffen!

    Jetzt soll diese Enervie mit erst einmal 60 Millionen Euro seiner Anteilseigner gestützt werden.
    Das Geld kommt von den Bürgern dieser Eigner.
    Und nicht von den Kunden!

    Aber dafür sollen über 400 Mitarbeiter dem freien Markt über lassen werden.Was sagt eigentlich der Betriebsrat über die Freistellungen, Früh-Verrentungen, oder Kündigungen seiner Kollegen? Großes Schweigen?
    Sitzt dieser doch als 2. Aufsichtsratvorsitzender mit am
    großen Tisch. Am besten im hohen Bogen mit hinaus schmeißen.

    Die 680 Millionen Euro Miese sind ja nicht über Nacht entstanden.
    Wer hat einen Arsch in der Hose und nimmt den Schlammassel
    auf sich.

    Und tritt mit den ganzen Elferrat, pardon Aufsichtsrat zurück?

    Wer hat eigentlich die ganzen Jahre von Auswärts die Bilanzen
    von Enervie geprüft?

    Roland Berger und seine Spießgesellen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: