Kinotipp: Wer rettet wen?

by

Donnerstag, 25. Juni 2015, 19:00 Uhr, Kino Babylon

Der aggressive Kurs der EU gegenüber der regierenden Syriza in Griechenland spitzt sich weiter zu. Verschiedene Gruppierungen, die sich für ein Ende der Austeritätspolitik einsetzen, haben zu einer europaweiten Solidaritätswoche vom 20. bis 26.6 aufgerufen.

Die Initiative „GewerkschafterInnen für Frieden und Solidarität“ und der DGB Stadtverband Hagen werden im Rahmen dieser Woche am Donnerstag, den 25. Juni um 19:00 Uhr den Film „Wer rettet Wen?“ im Kino Babylon, Kulturzentrum Pelmke zeigen. Der Eintritt ist frei.

Seit fünf Jahren werden Banken und Länder gerettet. Politiker schaffen immer neue Rettungsfonds, während mitten in Europa Menschen wieder für Hungerlöhne arbeiten. Es wird gerettet, nur keine Rettung ist in Sicht.

Der Film „Wer rettet wen?“ zeigt, wer dabei wirklich gerettet wird: Nie ging es um die Rettung der Griechen, nie um die der Spanier oder Portugiesen. Die als „Rettung“ verkleisterte Umwandlung privater Schulden in öffentliche, hat nicht nur die Demokratie ad absurdum geführt. Sie erschüttert Gesellschaften, die sich als Sozialer Rechtsstaat begreifen, in den Grundfesten.

Also kein weiterer Euro-Rettungsfilm, sondern ein Film, der aufdeckt, was bei allen „Rettungen“ bis hin zur aktuellen Griechenlandkrise weitgehend verborgen blieb.

DGB-Stadtverbandsvorsitzender und Sprecher der Initiative Jochen Marquardt: „Ein Film für alle, die hinter die Kulissen schauen und über eine Alternative zur verordneten Sparpolitik nachdenken wollen.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: