30 Millionen Euro: HVG bürgt für Enervie

by

Mit nur einer Enthaltung und einer Gegenstimme hat der Rat der Stadt Hagen in nichtöffentlicher Sitzung am Donnerstag eine Bürgschaft der Hagener Versorgungs- und Verkehrs GmbH (HVG) für Enervie auf den Weg gebracht. Rund 30 Millionen Euro sollen helfen, Enervie wieder auf Kurs zu bringen. (…)

Oberbürgermeister Erik O. Schulz ist von der Richtigkeit dieser Entscheidung ebenso überzeugt: „Die HVG hat Jahre die Dividende von Enervie bekommen, nun ist es auch eine Sache der Haltung. Die Energiewende haben wir alle gewollt.“ Letztendlich laufe die Bürgschaft auf ein Darlehen hinaus, das mit Zinsen zurückgezahlt werde. Eine Sicherheit dafür vermochte Schulz nicht zu geben, aber: „Wir sind keine Dorftrottel und werfen Geld in ein schwarzes Loch. Wir haben gute Berater in der Enervie. Wir machen uns professionelle Gedanken über die zukünftige Ausrichtung des Unternehmens.“

Wenn die Bürgschaft in Bargeld umgemünzt wird, werden der HVG 30 Millionen Euro fehlen. Wie das refinanziert wird? „Wir wissen es noch nicht.“ (…)

Quelle: Lokalkompass Hagen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: