Enervie verliert massiv an Wert

by

Kommunen stufen Anteile um bis zu 40 Prozent herunter

Lüdenscheid, Altena und Meinerzhagen sehen sich gezwungen, ihre Anteile am Energiekonzern Enervie neu zu bewerten. Die drei Kommunen korrigieren den in ihren Büchern angesetzten Wert der von ihnen gehaltenen Anteile am Hagener Versorger massiv nach unten.

So haben die Stadtwerke Altena im Rahmen einer Sonderabschreibung den Wert des bei dem Unternehmen liegenden Aktienpakets um 2,5 Millionen Euro nach unten korrigiert. Das entspricht einem Rückgang von 15 Prozent.

Auch die Stadt Meinerzhagen reagiert auf die Probleme bei Enervie. Zwar ist der Anteil der Stadt mit 0,64 Prozent des Aktienpakets eher klein, Kämmerer Jens Groll sah sich aber trotzdem dazu gezwungen, eine Wertberichtigung von minus 30 Prozent vorzunehmen.

Noch düsterer fällt die Einschätzung der Stadt Lüdenscheid aus. Der dortige Kämmerer plant, den Wert der Enervie-Anteile in der Jahresrechnung 2014 um 40 Prozent zu reduzieren. Damit verringert sich das städtische Vermögen um 28 Mio. Euro.

Mit Material von:
Quelle 1: Altenaer Kreisblatt
Quelle 2: Meinerzhagener Zeitung

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: