Ende einer Dienstfahrt

by

Ivo Grünhagen muss gehen

Es ist nur ein kleiner Schritt für die Menschheit, aber ein riesiger Sprung für Hagen. Erstmals in der jüngeren Geschichte der Stadt muss ein hochbezahlter Manager seinen Hut nehmen.

Alle Power-Point-Präsentationen haben nichts genützt: Der Vorstandssprecher des Hagener Energieunternehmens Enervie steht nach Informationen der Westfalenpost vor der Ablösung. Der diplomatisch formulierte offizielle Grund: Das Vertrauensverhältnis zu den Hauptanteilseignern sei zerstört.

Nach Angaben der Zeitung soll die Ablösung von Grünhagen am Freitag in einer außerordentlichen Sitzung des Aufsichtsrats besiegelt werden. Wie die WP weiter meldet, soll es am Mittwochmorgen ein Treffen zwischen dem Hagener Oberbürgermeister Erik O. Schulz, der auch Aufsichtsratsvorsitzender bei Enervie ist, dem Lüdenscheider Bürgermeister Dieter Dzerwas und einem Vertreter von Remondis gegeben haben.

Besonders aus Lüdenscheid hatte es in den vergangenen Monaten wegen verschiedener Planungen, die in der Enervie-Zentrale ausgeheckt wurden, heftige Kritik gegeben. Das offizielle Hagen hatte dagegen in der Vergangenheit dem Vorstandssprecher krampfhaft die Stange gehalten und war ihm sogar noch bei seiner Forderung nach massiver Anhebung der Vergütung großzügig entgegengekommen.

DOPPELWACHOLDER.DE hatte bereits seit geraumer Zeit die Position vertreten: „Grünhagen muss weg“. Dieser Forderung hat sich der Aufsichtsrat offensichtlich inzwischen angeschlossen.

2 Antworten to “Ende einer Dienstfahrt”

  1. Harald Helmut Wenk Says:

    OHNE weitere oder andere „Insider“informationen sieht man aml wieder, das Politik ein ziemlich „böses“ Geschäft ist, wovon j auch die Phanatsiepprodukte der Kultur, wenn auch meist stark abgemildert und der Abgezocktheit der Beteiligten erheblich zu wenig „Rechnung“ tragend – weshalb „tragische Ohnmacht“ – sozial konservierende in jeder HInsicht, ein Sollerfolg dieser Kunstgenüsse sind. Die Odentifikationb der „persönlichen Betroffenheit“ überbrückt das Herrschafstgefälle zugunsten der Profis. Die entscheiden nämlich „en gros“-(industriell) über extzrem genau gequanteltee Leebnsqulitzäten von großen Quanta Menschenmengen. „Eigentlich“ ist da GERADE DESWEGEN das Privatinteresse durch den Lohna oder die „Aufawandsentschädigung“ für die Entscheider voll abgedeckt. Welche „Teufel“ da wen reiten, um docvh dasInteresswe irgendwelche Großgruppen zusättlich „privat“-persönlich in seine Entscheidungsmacht einfießen zu lassen, ist ein weit weit ernsteres Problem, da es auf regelrecjhte „Abgründe“ verweist: der Durchsetzng von iInterssen bei einem ökonomisch so rhoichewichtugen Preis und Thema wie die Elektizität. TZstzsächlich sind die Akten nach 50 Jahren gezwungermaßen freigegben worden und ein Technikhistoriker fand heraus, das die Adenauer Riege die Atomstromoption fast nur wegen der Atombombenoption richtig verfolgt hat!! Da hatten die Krtikedamals natürlich auch moniert, prallten aber an Mauern von Regierungsdementies ab!! Was hat das mit heute zu tun??!!!!!!!!
    Da, gibt es bestimmt Großmasterpläne. Global wird da gedacht und lokal wird da mit der höchsten Lokalmacht entschieden!! Bubdesweite, EU weite Parteienkartelle, mit Gipfeln alle Art unterfüttert. Wievirel „Hinterzimmer“…

    Bei der Gelegenheit der medialen Kunstgenüsse geht nämlich jede reale politische und Menschenkenntnis drauf, „wir amüsieren ud zu Tode“, so dass politische Personalien doch durch die Berufspolitiker auf „ihre Weise“ – postdemokratisch – enrtschieden werden wobeoi i dei Medien leider zumeist etwas undurchsichtige Eigen“wege“ verteten, deren Schnittmenge mit den Berufspolitikern fast immer nichtleer ist.

  2. Umleitung: Dr. Phutsch, Elektronische Leseplätze, Schulbuchkommissionen, VDS, Klopp, Bednarz, TTIP und die ganze große Lage. | zoom Says:

    […] Hagen: Ende einer Dienstfahrt. Erstmals in der jüngeren Geschichte der Stadt muss ein hochbezahlter Manager seinen Hut nehmen … doppelwacholder […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: