Bei Enervie droht Entlassungswelle

by

Die Stromkunden in Hagen würden profitieren, doch Beschäftige ihre Jobs verlieren. Wird die Insel-Situation des südwestfälischen Stromnetzes beseitigt, drohen bei Enervie Entlassungen. (…)

Quelle: DerWesten

Eine Antwort to “Bei Enervie droht Entlassungswelle”

  1. A. Quatermain Says:

    Mein Mitleid hält sich in Grenzen.

    Für diese „Insellage“ hatte sich der Vorläufer von markE ein Monopol geschaffen. Das schon seit der angeblichen Liberalisierung des Strommarktes nicht mehr stimmig ist.

    Trotz ca. 350 Stromanbieter in Deutschland, ist fast immer einer der großen VIER, (RWE, eon, Vattenfall, ENBW) mit beteiligt.

    Und die Mitarbeiter die über einen Sozialplan gehen sollen, fallen bestimmt weich auf die Nase. Ein Teil wird in Früh-Ruhestand
    geschickt. Das bezahlt der Steuerzahler zum großen Teil. Was bei der Bahn mit Leuten ab 40 Jahren geklappt hat, sollte der heimische Versorger mit einen Klacks auch hin bekommen.
    Ich kenne auch Beispiele, wo das nicht geschehen ist.

    Eventuell kann man den Rest in eine Umschulungsmaßnahme schicken. Das Jobcenter ist unterbesetzt und kann fähige Mitarbeiter sicher immer gebrauchen.
    Am besten geht Herrn Grünhagen sofort mit.

    Interessant ist auch die Summe der Abfindung, die der Betriebsratsvorsitzende für 350 Ex Mitarbeiter fordert.
    Er geht von einer Summe von 100 Millionen Euro aus.

    Das ergibt bei 100 Millionen Euro für jeden eine Durchschnittsumme von 285.714,28 Euro.

    Ein schönes Sümmchen, wie ich meine.

    Da ja angeblich nicht mehr gezockt wird bei der Stadt Hagen, frage nicht nur ich mich, woher diese Rücklagen auf ein mal kommen?

    Ich glaube ich kenne schon die Antwort.
    Durch erhöhte Strompreise, weiter gegeben an ihre Kunden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: