Kürzungspolitik: Bürgeramt Eilpe weg

by

Die Stadt Hagen weist darauf hin, dass das Bürgeramt Eilpe am Montag, 30. Juni, zum letzten Mal geöffnet hat und danach aufgrund eines Ratsbeschlusses geschlossen wird. Hintergrund ist die Kürzungspolitik des Hagener Stadtrats.

Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, sich ab Juli an eines der anderen Bürgerämter im Stadtgebiet zu wenden. Für die Bewohner des Stadtbezirks Eilpe/Dahl empfiehlt sich insbesondere das Zentrale Bürgeramt in der Rathausstraße 11, das montags und dienstags von 8 bis 17 Uhr, mittwochs und freitags von 8 bis 12 Uhr und donnerstags von 8 bis 18 Uhr geöffnet hat. An dieser Stelle liegen dann auch die abzuholenden Personalunterlagen aus dem Bürgeramt Eilpe, wie beispielsweise Pässe und Personalausweise bereit.

Eine Antwort to “Kürzungspolitik: Bürgeramt Eilpe weg”

  1. A. Quatermain Says:

    Die Bürgerinnen und Bürger von Eilpe können sich ja an ihre Bezirksvertreter wenden.
    Die Bezirksvertretung bleibt ja erhalten, da ist den Parteien das eigene Hemd näher wie die Hose.
    Bringt ja so manche Tantiemen mit sich.
    Auch Bürgermeister oder andere Titel hören sich toll an.

    Ich empfehle den Einwohnern von Eilpe/Dahl, bei Papierkram können sie ja den Mandatsträger im Hagener Rat aus ihren Viertel, diese mitgeben.
    Durch „Überhangmandate“ wurde dieser ja auch aufgebläht.

    Die Parteien im „Hohen Haus“ sorgen schon für sich.

    Der Bürger kann dann sehen, was für ihn übrig bleibt.

    Ns. Bei KFZ Angelegenheiten muss man ja einen Halben Tag Urlaub nehmen, warum sollte es mit der anderen Bürgernähe anders sein?
    Ich durfte letztens sogar 2 Tage Opfern,
    da 2 Ämter nicht zusammen arbeiteten.
    Die Aussage, dass die Bürgerämter auch für KFZ-Angelegenheiten zuständig sind, ist quatsch. Denn bei komplizierten Um- Eintragungen ist nur Hohenlimburg zuständig.
    So kommen noch mal 2 Tage, TÜV-Termin, keine andere KFZ-Untersuchungsstelle wie DEKRA, KÜS, etc. und Bürgeramt,
    das sich nicht Zuständig erklärte,
    dazu.

    Ganz neben bei kassiert die Hagener Straßenbahn auch ab 01.Juli ihren Anteil. Wenn man nicht eine „Feinstaub“- Plakette der
    Stufe 4 oder 5 an seiner Windschutzscheibe kleben hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: