Weiter Schwund bei den Hagener Zeitungen

by

Für die Hagener Tageszeitungen gibt es weiter nur eine Richtung: abwärts. Das ergeben die neuen Zahlen der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (ivw).

Betrug die Verbreitung von Westfalenpost und Westfälischer Rundschau in Hagen im 1. Quartal 2012 noch knapp 33.600 Exemplare, waren es ein Jahr später nur noch gut 30.600. In den ersten drei Monaten des laufenden Jahres 2014 fiel die Zahl der täglich verbreiteten Blätter um weitere 2.000 auf nur noch ca. 28.600 Stück. Vor 20 Jahren lag die verbreitete Auflage in Hagen noch bei durchschnittlich 55.600 Exemplaren am Tag.

Anzumerken ist an dieser Stelle, dass es sich bei der Westfälischen Rundschau nicht mehr um eine klassische Zeitung mit eigener Redaktion handelt. Der Lokalteil beispielsweise wird inhaltlich von der Redaktion der Westfalenpost erstellt und nur typografisch und farblich angepasst, sodass der Eindruck eines anderen Blattes entsteht.

Die ivw ermittelt seit 1950 die nachgewiesenen Auflagen von Zeitungen, Zeitschriften und weiteren periodischen Presseerzeugnissen.

Eine Antwort to “Weiter Schwund bei den Hagener Zeitungen”

  1. Umleitung: Literatur, Religion,Medien und mehr … | zoom Says:

    […] Zukunft der Medien: Weiter Schwund bei den Hagener Zeitungen … doppelwacholder […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: