„Das darf nicht sein“

by

Dr. Gabriele Krone-Schmalz über die Berichterstattung zu Putin, der Ukraine und Russland

Es lohnt sich schon, ab und zu einmal über den Rand des Hagener Suppentellers hinauszublicken. Zum Beispiel nach Osten: In die Ukraine und nach Russland – und welches Bild in den Medien über den dortigen Konflikt wiedergegeben wird.

Egal ob die Krise in der Ukraine oder auf der Halbinsel Krim: Die Berichte über Putins Politik in deutschen Medien sorgen für Aufregung. Denn viele Menschen vertreten eine deutlich andere Meinung als die, die vonseiten der Politik etabliert oder von Medien abgebildet wird. Beim Thema Russland scheint es eine große Kluft zu geben zwischen dem, was Journalisten schreiben, und dem, was viele Leser denken. Eine Erklärung vieler Journalisten: Die Menschen sehen „die Bösen“ mittlerweile nicht mehr im Osten, sondern im Westen, in Washington, bei der NSA, im Pentagon. Deswegen verteidigen sie Russland.

Bei der Berichterstattung über den Konflikt zwischen der Ukraine und Russland gebe es „entlarvende Automatismen“, erklärt die Dozentin für Journalistik und ehemalige Russland-Korrespondentin der ARD, Dr. Gabriele Krone-Schmalz, im NDR-Medienmagazin Zapp.

Eine sehens- und vor allem hörenswerte Stellungnahme einer Frau, die weiß, wovon sie spricht. Gabriele Krone-Schmalz ist nicht nur einfach von der ARD nach Russland geschickt worden, weil gerade die Korrespondentenstelle frei war. Mit einem Studium der Osteuropäischen Geschichte, Politischen Wissenschaften und Slawistik sowie anschließender Promotion verfügt sie auch über den nötigen Hintergrund, der den vielen Nachrichtenvorlesern und Kopierern der sogenannten „Leitmedien“ abgeht.

24 Minuten und 12 Sekunden, die sich lohnen.

Quellen: NDR, Gabriele Krone-Schmalz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: