Der Facebook-Parteitag

by

„Es drohen Wolken am Hagener Sozi-Himmel aufzuziehen, 20 Genossen haben sich bei Facebook zusammengerottet, Schmutz und Sabotage, wo man hinschaut“ verkündete der Parteichef – und verlas die Namen der „Abtrünnigen“, versehen mit einzelnen Zitaten, die sicherlich eines dokumentierten: Die Genossen haben ein Problem mit der Parteiführung. Einen Kontext nannte Schisanowski allerdings nicht. Sämtliche Zitate stammten hauptsächlich aus einer SPD-Facebookgruppe, die nur für Mitglieder sichtbar und zugänglich ist – Schisanowski ist nicht Mitglied dieser Gruppe. (…)

Quelle: Lokalkompass Hagen

Anmerkung:

Hegel bemerkt irgendwo, daß alle großen weltgeschichtlichen Thatsachen und Personen sich so zu sagen zweimal ereignen. Er hat vergessen hinzuzufügen: das eine Mal als große Tragödie, das andre Mal als lumpige Farce.

Karl Marx: Der achtzehnte Brumaire des Louis Bonaparte

Wenigstens die Todesstrafe ist abgeschafft (Art. 102 GG). Aber ansonsten fühlt man sich unweigerlich an die „große Tragödie“ des Stalinismus erinnert. Mit den notwendigen Ingredienzien, als da wären: Der Schauprozess, die geheimdienstlich anmutende Beschaffung interner Daten, die unter Androhung juristischer Maßnahmen erfolgte Aufforderung zur „Selbstkritik“. Alles natürlich auf dem ortsüblichen intellektuellen Niveau „als lumpige Farce“.

Schirinowski sollte sich in Dschugaschwili umtaufen lassen, dessen Künstlername Stalin „Der Stählerne“ bedeutet. Letzteres wäre für unseren Westentaschen-Generalissimus allerdings zu viel der Ehre. „Der Blecherne“ würde reichen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: