Piraten und AfD kandidieren flächendeckend für Stadtrat

by

Der Hagener Stadtrat wird mit einiger Wahrscheinlichkeit bunter: Sowohl die Piratenpartei als auch die Alternative für Deutschland (AfD) wollen in allen Wahlkreisen antreten und auch eigene OB-Kandiaten aufstellen. Da es keine Fünf-Prozent-Hürde gibt, reichen etwa 2 Prozent für einen Sitz.

Alles schaut derzeit auf die Oberbürgermeister-Kandidaten: Macht Jamaika-Kandidat Erik O. Schulz das Rennen oder SPD-Bewerber Horst Wisotzki? Doch im Schatten dieser Personalien geht unter, dass der Stadtrat nach dem 25. Mai mit großer Wahrscheinlichkeit noch bunter sein wird. Und dass Mehrheitsfindungen jenseits einer „Großen Koalition” aus CDU und SPD noch schwieriger sein dürften. Denn Piratenpartei und Alternative für Deutschland (AfD) klopfen an die Tür des Kommunalparlaments – beide wollen flächendeckend in Hagen antreten, auch für die Bezirksvertretungen. Am Wochenende haben beide ihre Nominierungsversammlungen. (…)

Quelle: DerWesten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: