Der Notnagel

by

Horst Wisotzki kandidiert für die „Würzburger“

Jetzt ist es also raus: Horst Wisotzki, der pensionierte Ex-Chef der Hagener Feuerwehr, tritt als OB-Kandidat der Hagener SPD an. Damit könnte es in einer möglichen Stichwahl zu einer kuriosen Situation kommen: Ein frisch aus der SPD ausgetretener, Erik O. Schulz, und ein erst kürzlich in die SPD eingetretener Kandidat, Horst Wisotzki, stünden sich dann gegenüber.

Die große Frage ist aber die nach den möglichen Motiven, die Wisotzki dazu gebracht haben, seinen guten Namen zu riskieren. Bei näherer Betrachtung liegt doch nach den Ereignissen der letzten Wochen und Monate auf der Hand, dass er weniger ein Kandidat der Hagener Sozialdemokratie ist, sondern der letzte Notnagel der „Würzburger“-Karrieristen.

Die anderen in den letzten Tagen kolportierten Namen (Jörg Meier etc.) zogen es wohl vor, sicherheitshalber nicht zur Verfügung zu stehen – es hätte sich geschäftsschädigend auswirken können. Für die Annahme, dass SPD-Chef Schisanowski & Co personell mit dem Rücken an der Wand standen, spricht auch die vehemente Polemik, mit der sie gegen die vom Rat gewählte (und mittlerweile bekräftigte) Dezernentin Margarita Kaufmann vom Leder gezogen haben.

Mangels inhaltlicher Kritikpunkte hatte u. a. der SPD-Fraktionsvorsitzende Krippner das Alter der Dezernentin – Kaufmann ist 57 Jahre alt – thematisiert und war deshalb in der Öffentlichkeit zerrissen worden; Altersdiskriminierung lautete der Vorwurf. Der jetzt erkorene OB-Kandidat zählt allerdings schon 62 Lenze. Auch die erst am Mittwoch in einem Brief an die Mitglieder stolz beschriebenen „wahren Ergebnisse“ der Wahlkreiskonferenz passen danach nicht zum OB-Vorschlag: „Noch nie haben für die SPD so viele junge (…) Kandidatinnen und Kandidaten (…) kandidiert.“

Horst Wisotzki riskiert mit der Kandidatur seinen guten Ruf. Er dürfte von den Wählern weniger als Sozialdemokrat wahrgenommen werden, sondern als jemand, der sich vor den Karren der politikfernen, dafür aber pfründenahen „Würzburger“ hat spannen lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: