Hagen bezieht Stellung zu Einsparungen bei Personalkosten

by

Die Stadt Hagen fühlt sich nach dem Bekanntwerden erneuter staatsanwaltlicher Ermittlungen doch berufen, Stellung zu beziehen. Aufgrund einer anonymen Anzeige eines Bürgers ist die Staatsanwaltschaft aktiv geworden. Der Vorwurf lautet, dass Mitarbeiter bei voller Bezahlung freigestellt wurden. (…)

Darüber hinaus, so die Stellungnahme der Stadt, sei im Rathaus gar nicht bekannt, dass ein weiteres Ermittlungsverfahren gegen die Stadt Hagen eröffnet worden sei. Aber genau das wurde seitens der Staatsanwaltschaft in der vergangenen Woche gegenüber dieser Zeitung ausdrücklich auf Nachfrage bestätigt. (…)

Quelle: DerWesten

Anmerkung: Die Vermeidung klarer Formulierungen seitens der Stadt und die Äußerungen der Staatsanwaltschaft dürften garantieren, dass da noch einiges kommt.

Eine Antwort to “Hagen bezieht Stellung zu Einsparungen bei Personalkosten”

  1. A. Quatermain Says:

    Sass da nicht mal einer im Keller, bei vollen Bezügen?

    Keine Arbeit, leerer Schreibtisch, aber die Stadt Hagen musste diesen Hochdotierten Beamten weiter beschäftigen.

    Ist noch gar nicht so lange her, ….

    Irgend wie scheinen einige das „Mäntelchen des Vergessens“ darüber zu stülpen.

    Von anderen Beamten die man mehr in der FuZo antraf, als an ihrer Wirkungsstätte, gibt es auch so manchen Knaller.

    Jedenfalls konnten sie in der Fuzo, beim Italiener oder im Bistro keinen großen Schaden anrichten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: