„Fräulein-Richard-Platz“ an der Isenbergstraße

by

Der Platz der Begegnung an der Unteren Isenbergstraße wird in Zukunft „Fräulein-Richard-Platz“ heißen. Dafür sprach sich die Bezirksvertretung Hohenlimburg bei einer Enthaltung aus. Damit würdigte die Hohenlimburger Politik den Mut und das Engagement der im Jahr 1938 noch jungen Hohenlimburgerin, die in den schrecklichen Tagen nach der Reichspogromnacht die jüdische Familie Löwenstein mit Getränken und mit Nahrung versorgte. Diese hatte sich angesichts der fürchterlichen Ereignisse auch unterm Schlossberg im Wald versteckt. (…)

Quelle: DerWesten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: