„Wir haben es doch erlebt…“ – Das Ghetto von Riga

by

Mo, 21.10.2013, 19:00 Uhr
Kino Babylon, Pelmkestr. 14, 58089 Hagen

Dokumentarfilm, 98 Min., Deutschland 2013, Regie: Jürgen Hobrecht, freier Eintritt

Zwischen November 1941 und Oktober 1942 werden rund 22.000 Juden aus dem Deutschen Reich nach Riga verschleppt. Unmittelbar vor der Ankunft der deutschen, tschechischen und österreichischen Juden in Riga werden an nur zwei Tagen 27.000 lettische Juden und Jüdinnen ermordet.

Zeitzeugen berichten in der Dokumentation von Jürgen Hobrecht von den Massakern, dem Leben im Ghetto und dem Überleben mit dem Trauma. Der Regisseur wird im Babylon zu Gast sein und die Fragen aus dem Publikum beantworten.

In Kooperation mit der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit.

2 Antworten to “„Wir haben es doch erlebt…“ – Das Ghetto von Riga”

  1. Harald Helmut Wenk Says:

    auch die überlebende des lagers von riga hat man noch vor ihrem ableben erwischen können. die authentische augenzeugeaussagee steht daher unbestritten im mittelpunkt des films.
    da lächelte niemand, und es kam trotzdem noch viel schlimmer…

    ein „drowning the fish“ argument muss aber doch gebracht werden. der vorwurf der kollaboration für überlebende traf nicht nur die befreiten juden, sondern alle zwangsarbeiter, auch die russen und polen, soeie die asndren osteurpäer, besonders soweit sie hier hier deutschland zwangsarbeiten mussten, als kriegsgefangene meistens.

    existenlialistisch ist zu bemerken, da gerade die juden die tiefendeutungen: sündenbock, religion ist säkular, religion der oraganisation der staatsmacht, hervorgebracht haben und die namen spinoza, marx, freud zeugen für die besten zur „tatzeit“ bestehende theorien.

  2. Harald Helmut Wenk Says:

    die einführung des staatsterrorismus durch die nazis hat den holocaust zum ereignis gemacht (hohe latte). die ss und ander organisation wurden später zu kriminellen vereinigungen erklärt (heute: terroristisch). trotzdem durften viele mitglieder dieser terroroistischen vereinigen, rechtsradikaler, in derrt brd hohe ämterr bis bundespräsident, bubdeskanzler und viel im der neuen bundesewehr, der polizei, der verwaltung, der medizinn und der kuzltur wahrnhemen und ihren staatsterrorismus weiterbetreiben.
    #

    auch in der philosophie wurd fda „ereignis“ gewürdigt: adorno bemerkte, dads viele der opfer wahrscheinklich besser gar nicht geboren worden wären, der exiastenzlistische intimfeinmd jaspewrs sah sich fachterminologisach zur einführung der „metaphy<sischen schuld" für nazis und abgeschattet das deutsche volk (mizt masssenmörder-kadavergehorsam).

    also, die wahrlich erfahren und deutungssicheren juden bekamen es doch noch mit noch größere "dreisdheit" zu tun. der rest der welt kann die nachfoger noch heute "verfluchen"…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: