„Transfer Korea“ geht ins Finale – Ausstellung in Hagen eröffnet am Wochenende

by

Mit drei aufeinander abgestimmten Ausstellungen startet das Künstler- und Kunstaustauschprogramm „Transfer Korea-NRW“ jetzt in die abschließende Phase. Das Kunstmuseum Bonn (18. Oktober bis 9. Februar 2014), die Kunsthalle Düsseldorf (19. Oktober bis 5. Januar 2014) und das Osthaus Museum Hagen (20. Oktober bis 12. Januar 2014) präsentieren Werke der 14 international renommierten „Transfer“-Künstler.

In Hagen treten vier koreanische Künstler mit vier deutschen in einen transkulturellen Dialog: Won Seoung won, Yeesookyung, Na Hyun und Kira Kim für die koreanische Seite und Luka Fineisen, Erika Hock, Seb Koberstädt und Jürgen Staack für die deutsche. Sie präsentieren eigens für diese Ausstellung geschaffene Installationen, Raum-Modelle und Skulpturen.

„Transfer Korea-NRW“ bringt seit 2011 Akteure in Korea und Deutschland zusammen. Die Ausstellungen zeigen Ergebnisse dieser Begegnungen und markieren das Finale des Projekts. Initiiert wurde das Transfer-Programm vom NRW KULTURsekretariat.

Infos unter www.transfer-korea-nrw.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: