Wohnungsmarkt: Mieter in Hagen zahlen nur halb so viel wie Mieter in Düsseldorf

by

Die Mietpreise in Nordrhein-Westfalen gehen weiter auseinander. Wie aus einer Erhebung des Internetportals immowelt.de hervorgeht, zahlen Mieter in Münster, Düsseldorf oder Köln fast doppelt so viel für ihre Wohnung wie Mieter in Hagen oder Gelsenkirchen.

Bei durchschnittlich 9,10 Euro liegt in Münster der Quadratmeterpreis für eine neuvermietete Wohnung ohne Nebenkosten. Innerhalb der vergangenen fünf Jahre ist der Mietpreis damit um 20 Prozent gestiegen. Verglichen mit anderen Großstädten in Nordrhein-Westfalen werden nur in Düsseldorf (9,80 Euro) und Köln (9,60 Euro) höhere Preise verlangt.

Es sind die großen Zentren in der Rheinschiene und die attraktiven Universitätsstädte, die von Zuwanderung und Wachstum profitieren, während die Bevölkerung im Bundesland insgesamt schrumpft. Düsseldorf, Köln, Bonn, Münster und Aachen sind nicht nur die teuersten Großstädte in Nordrhein-Westfalen, die Mieten bewegen sich hier auch unter dem Druck der Wohnungsnachfrage schneller nach oben.

Ganz anders verhält es sich in Hagen und Gelsenkirchen: Die Ruhrgebietsstädte liegen mit Durchschnittspreisen von 5 Euro pro Quadratmeter auf den letzten Plätzen des Rankings. In Hagen sind die Mietpreise innerhalb von fünf Jahren sogar leicht zurückgegangen (- 2 Prozent).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: