Muschelsalat: Jaqee

by

Mi, 31.07.2013, 19:30 Uhr, Konzertmuschel im Volkspark

Jaqee aus Berlin kennt als Weltenbummlerin keine Grenzen. Bevor sie wie ein UFO in Deutschland landete, wo sie auf den Dancehall-Produzenten Teka traf, hatte sie in Uganda und Schweden gelebt. Nach vielen Konzerten in Europa und einem Zwischenstopp in Südafrika überzeugt sie jetzt mit ihrem wunderschönen neuen Album „Yes I Am“.

Stilsicher und gekonnt hat sie sich im Laufe ihrer Karriere zwischen Reggae, Soul, R’n’B und Jazz im Stile einer Billie Holiday hin und her bewegt, einige Wandlungen durchlaufen und sich vom quirligen „Kokoo Girl“ zur vielseitigen Künstlerin gemausert.

Support: Jo Driscoll & Sekou Koujaté

Joe Driscoll (New York) & Sekou Kouyaté (Conakry) lernten sich beim Festival „Nuits Metis“ in Marseille kennen. Der Rapper und der Kora-Virtuose machten ein gemeinsames Album „Faya“: Hiphop trifft Afrofolk, auch Reggae und rockige Momente kommen nicht zu kurz.

Eine Antwort to “Muschelsalat: Jaqee”

  1. Harald Helmut Wenk Says:

    diee junge dame hat einfe fastt namensvettterin. professorin chantal jaquet von der legendären sorbonne. bedenkt man den hang zum slang bei allem, was mit eingewestlichrtem afro zu tun hat, verschwindet die diifferance.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: