Stadt Hagen plant keine neuen Mobil-Blitzer

by

Auch, wenn sie es nun darf, plant die Stadt Hagen keinen verstärkten Einsatz ihrer mobilen Radarkontroll-Anlage. Es sei nicht Ziel der Stadt, die marode Stadtkasse auf Kosten der Autofahrer zu sanieren, erklärt Stadt-Sprecher Thomas Bleicher. (…)

Doch obwohl die Stadt Hagen gar keine Blitzer-Ausweitung plant, kritisiert Claus Thielmann, Fraktionsvorsitzender der FDP im Rat, den neuen Erlass der rot-grünen Landesregierung scharf: „Die Regelung führt zu einer ungebührlichen weiteren Belastung der Autofahrer und nicht zu mehr Sicherheit. Autofahrer werden auf diese Weise systematisch geschröpft.“ (…)

Quelle: DerWesten

Anmerkung: Der Vertreter der FDP fordert nicht anderes als die Einführung rechtsfreier Räume. Genauso gut könnte er sich dafür einsetzen, nur noch in vollbesetzten Bussen Schwarzfahrer zu verfolgen oder Ladendiebe nur noch in besonders betroffenen Geschäften zu stellen. Davon ist von Thielmann aber nichts zu hören. Raser und Gehwegblockierer gehören dagegen in der Vorstellung solcher Leute offenbar zur örtlichen Folklore – auch wenn diese gegen geltendes Recht verstoßen. Dass das Verhalten solcher Autofahrer die Aufenthaltsqualität in der Stadt massiv beeinträchtigt (Lärm, Abgase, Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer) und damit den weiteren Niedergang Hagens beschleunigt, wird von Thielmann anscheinend in Kauf genommen, um noch ein paar Wählerstimmen aus dem Lager asozialer Breitreifenfreaks abgreifen zu können.

Eine Antwort to “Stadt Hagen plant keine neuen Mobil-Blitzer”

  1. Thorsten Says:

    meiner meinung ist das gelogen. dortmund behauptet das gleiche. fakt ist aber das die städte es jetzt noch leichter haben das geld von den auto fahrern zu bekommen die wie Verbrecher behandelt werden. fast wie eine straßenmaut. aber es wird ja auch ohne diese neue Regelung viel geblitzt auch an stellen wo es nicht nötig ist. gestern stand ein blitzer schön versteckt zwischen zwei autos und nur ca 1m hoch nähe mc fit . in dortmunfd wo behautet wird das die bürger nicht geschröopt werden stand die polizei am Dienstag unter der brücke am westfalenpark.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: