Bodengift verschwindet im Landschaftsbauwerk

by

Nachdem die Varta-Hallen abgerissen sind, beginnt jetzt endgültig der Straßenbau für die Bahnhofshinterfahrung. Der erste Bauabschnitt zwischen Dieck- und Weidestraße soll bis zum Sommer 2015 erledigt sein. (…)

Quelle: DerWesten

Anmerkung: Schwermetallemissionen aus 100 Jahren sollen in einem „Landschaftsbauwerk“ (einem Euphemismus für Giftmüllkippe) gelagert werden – angeblich „für alle Zeiten entschärft“. Da drängt sich der Vergleich mit der Atommüllverklappung im ehemaligen Salzbergwerk Asse in Niedersachsen geradezu auf.

Kritikern dieser Baumaßnahme werden Zückerchen hingeworfen, wie die Renaturierung des Flussbettes der Ennepe, die „angedacht“ sei. „Angedacht“ heißt im Klartext: sie kommt nicht. Ähnlich sieht es mit einem stadtverträglichen Rückbau der Wehringhauser Straße aus. Der ist zwar in den Plänen, die der Öffentlichkeit präsentiert wurden, schön bunt eingemalt, aber in Wirklichkeit kein Bestandteil der genehmigten Planung. Das behauptet weder schriftlich noch mündlich auch keiner der Protagonisten des Straßenbaus, aber der Eindruck wird erzeugt.

Auch die Kostenkalkulation dürfte noch einiges an Überraschungen bieten. Wie sollte das auch anders sein in einer Stadt, die schon bei der vergleichsweise simplen Errichtung eines Tierheims den finanzpolitischen Offenbarungseid leisten muss.

3 Antworten to “Bodengift verschwindet im Landschaftsbauwerk”

  1. Vito L'Orso Says:

    Martin Weiske schreibt in seiner Hofberichterstattung über das sogenannte Landschaftsbauwerk: „Dieser umwelttechnische ‚Hotspot‘ soll im Rahmen der Baumaßnahme für alle Zeiten entschärft werden.“ Für alle Zeiten! Hört! Hört! Hieß es nicht auch von der »RMS Titanic« sie wäre unsinkbar? Das war sie dann ja auch, doch leider nur von der Indienststellung am 2. April 1912 bis zu jener verhängnisvollen Nacht des 14. April 1912.

  2. Allan Quatermain Says:

    1.ter Bauabschnitt 15 Millionen EURO,
    2.ter Bauabschnitt 18 Millionen EURO,
    3.ter Bauabschnitt 19 Millionen EURO,

    Gesamtsumme 52 Millionen EURO?

    Da fehlen doch 14 Millionen EURO?

    Genau, das sind die 2 Millionen EURO Unterhaltungskosten pro Jahr schon in der Bauphase. 2019 soll diese versiegelte Müllkippe fertig sein. Und alle freuen sich.

    Die Freude geht bis nach Hannover. Zu den Erben der Milliardärssippe Quandt. Mich würde mal interessieren, was so eine Entsorgung von diesem Gift-Sondermüll wie Quecksilber, Arsen, Blei, etc. in der Freien Marktwirtschaft kosten würde.

    Asse lässt grüßen. Da sollte der Atommüll ja auch sicher für ewige Zeiten verbudelt sein. Nach 20 Jahren sind schon die ersten Müllfässer undicht. Ich bin mal gespannt, ob das in 20 Jahren auch so mit der Hinterfahrung passiert?

    Zurück zur Endsumme von 66 Millionen EURO,
    liebe Provinzpolitiker, erkundigt euch mal bei euren Kumpels vom Bund und Länder:

    Ich kenne so einige „Blühende Landschaften“ wie in der Neuzeit,
    BER, Stuttgart21, oder Elbphilamonie.

    Oder von gestern wie Kalkar, Wackersdorf, oder Gorleben.
    Da klappte es auch nicht so ganz, mit den angedachten Bausummen. Einiges davon ist eine schöne Bauruine oder für ein Tausendstel verscherbelt geworden.

    Ist ja nicht euer Geld, was dort versenkt wird.
    Der blöde Steuermichel zahlt ja alles.

  3. Allan Quatermain Says:

    Kleiner Nachtrag,

    heute beim vorbeifahren Grüne LKW, einige sogar mit Tieflader, nebst Container auf diesen Baustellenhof gesehen.
    Da ich ja Neugierig bin, wollte ich mir die Reklame an diesen Fahrzeugen mal genauer ansehen.

    Es handelte sich um Transporter, LKW und Spezialmaschenpark eines Privaten Kampfmittelräumdienstes.

    Was sagt uns das?

    Das Grinsen der Quandt Sippe dürfte immer breiter werden.

    Noch etwas gesehen, 3 und 4-Achser betankten die Vorratstanks mit Gas und Diesel in dem Bau- Containerdorf.
    Warum die aber dafür den Bürgersteig benutzen müssen,
    kurz hinter der Bushaltestelle Weidestraße, weiß evtl. nur der Baudezernent?
    Ich gebe der Bürgersteigkante bis zum Frühsommer, dann ist
    dort der Bürgersteig auch hin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: