Zwölf neue Stolpersteine verlegt

by

Gestern wurden in Hagen zwölf Stolpersteine verlegt. Kleine, goldene, in den Boden eingelassene Gedenktafeln, die an das Schicksal von Menschen wie Sami Rimpel erinnern, die im Nationalsozialismus ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Suizid getrieben wurden. Der Künstler Gunter Demnig, Erfinder der Stolpersteine, von denen in Europa mittlerweile 35.000 Stück vor den Häusern von Nazi-Opfern verlegt wurden, ließ die Steine höchstselbst in der Stresemann-, der Allee- und der Haldener Straße in den Boden ein. (…)

Quelle: DerWesten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: