Berliner Korrespondent der WP geschasst

by

WAZ-Mediengruppe spricht betriebsbedingte Kündigung aus – Entlassener Korrespondent will sich wehren

Erst kürzlich, Anfang Dezember, war Winfried Dolderer beim Papst. Gemeinsam mit Bundespräsident Joachim Gauck, den er in den Vatikan begleiten durfte. Der Papst in der „Westfalenpost“, das passt. Die Leser gelten als konservativ, das ländlich-beschauliche Sauerland wählt überwiegend CDU, die Kirchen sind nicht nur zur Weihnachtsmesse gut gefüllt.

Wenn es nach der WAZ Mediengruppe geht, diesem Verlagskoloss aus Essen, verliert die „Stimme der Heimat – Echo der Welt“, so der seit Jahrzehnten prägende Werbespruch der Zeitung, ihren Bundeskorrespondenten. Winfried Dolderer, Kommentator und einer der prägenden Autoren des Blattes, hat die betriebsbedingte Kündigung erhalten, nur wenige Tage vor Weihnachten. (…)

Quelle: Newsroom

Anmerkung: „Kläseners Ideal ist eine Zeitung, deren Gesichtskreis tunlichst nicht weiter reichen sollte als der Schattenwurf des sauerländischen Kirchturms mittags um zwölf“ (Winfried Dolderer – laut newsroom – über den Chefredakteur der Westfalenpost, einen gelernten Theologen)

Siehe auch:

WAZ Logistik Hagen will Weihnachtsgeld abschaffen

“Nicht ganz so positive Aussichten” für die WAZ-Gruppe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: