Angst vor schleichendem Untergang im Theater Hagen

by

Am Theater Hagen wird das Budget seit Jahren gekürzt, nun steht erneut eine Verknappung an. Zehn Prozent weniger sehen die Verantwortlichen für den Kulturbetrieb vor. Für Kultur-Fans wie den früheren Bundesinnenminister Gerhart Baum geht das zu weit: Er wehrt sich gegen die Sparpläne. (…)

„Das Hagener Theater ist aus meiner Sicht schon ein ganz krasser Fall innerhalb der NRW-Kultur; es ist in dieser Situation eine Wunde, die richtig schmerzt. Wir dürfen das so erfolgreiche Traditionshaus auf keinen Fall schleichend untergehen lassen; aber noch fehlt es offenbar an echten Konzepten“, meint Gerhard Baum. Auf der Grundlage seiner jahrzehntelangen „Kenntnisse des politischen Betriebes“ biete er daher „sehr gern“ seine Hilfe an. (…)

Quelle: DerWesten

Anmerkung: Baum ist schon von anderem Kaliber als der heimische FDP-Vorturner Uli Alda, der eher mit kabarettistischen Leistungen auffällt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: