Reihe „Gegen den Strom“: Sozialpolitik

by

Ist unser Sozialstaat ein Auslaufmodell?

Referent: Ottmar Schreiner

Dienstag, 30. Oktober 2012, 18.00 Uhr
Kegelcasino, Märkischer Ring 50, Hagen

In den vergangenen Jahrhunderten entstand durch den Umbau in der Arbeitswelt mit ihren gesellschaftlichen und sozialen Veränderungen die Notwendigkeit die Menschen vor den Risiken Arbeitslosigkeit, Krankheit, Unfall und Alter zu schützen. Auch wenn um die Jahrhundertwende Sozialpolitik mit der Prävention vor sozialen Unruhen einherging, haben die damals eingeführten Sozialversicherungen zwei Weltkriege überlebt.

Doch das Klagelied über leere Kassen und Schmarotzer haben einhergehend mit Leistungssenkungen das Ansehen des „Wohlfahrtsstaates“ sinken lassen. Die Zukunft des Sozialstaates scheint auf tönernen Füßen zu stehen. Der anhaltende Druck der Massenarbeitslosigkeit, die Veränderungen im Erwerbssystem in Richtung prekärer und Niedriglohnbeschäftigung und die Stagnation der Erwerbseinkommen haben zusätzlich das Sozialsystem ausgehöhlt und das Armutsrisiko für viele Bevölkerungsgruppen steigen lassen. Ist der Sozialstaat damit als Kostenfaktor am Ende oder ist es nicht die Aufgabe der Sozialpolitik in einer wohlhabenden Gesellschaft für Chancen- und Verteilungsgerechtigkeit zu sorgen, damit Armut vermieden und der Lebensstandard für alle gesichert werden kann?

Der Referent Ottmar Schreiner ist für die SPD seit 1980 Mitglied des Deutschen Bundestages und war von 2000-2012 Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: